• TU Hamburg schafft mehr Platz für Studierende

    Universität eröffnet neues „Zentrum für Studium und Promotion“ (ZSP). Antwort auf gestiegenen Flächenbedarf für Lehr- und Lernräume
  • Klimawandel-Management: Hamburger Prof. zeigt, wie das gehen kann

    HAW-Professor präsentiert Handbuch mit Beispielen zur Anpassung an den Klimawandel – auf dem UN-Klimagipfel in Glasgow
  • So will Hamburg medizinische Innovationen fördern

    Hamburger Innovations-Tour zur Regionalen Innovationsstrategie geht weiter. Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft im Fokus
  • Leuphana Universität ebnet Gründungen den Weg

    Eine der erfolgreichsten Gründerhochschulen in Deutschland: Wie die Universität in Lüneburg unternehmerisches Handeln erlebbar und erlernbar macht
  • Wissenschaft: DESY und HAW Hamburg vereinbaren neue Kooperation

    Wie die Kooperation für Anwendung und Innovation (KAI) den Wissenschaftsstandort Hamburg stärken soll. Zusammenarbeit in vielen Bereichen geplant, auch im Startup-Ökosystem
  • ITS-Ankerprojekt „Laura“ – der busfahrende Roboter

    Warum in der Metropolregion Hamburg ein fahrerloses Shuttle mit einem Transportroboter an Bord getestet wird. Forschungsprojekt „TaBuLa-LOG“ als Teil des ITS Weltkongresses
  • Hamburger Klimaforscher Klaus Hasselmann erhält Physik-Nobelpreis

    Globaler Klimawandel: Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Meteorologie bekommt Nobelpreis für physikalische Modelle zum Erdklima
  • Calls for Transfer: Hamburg fördert Wissenstransfer an Hochschulen

    Wissenschaftsbehörde unterstützt erneut innovative Forschungsprojekte mit Nutzen für Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft. Jetzt bewerben
  • Startup Traceless: Folien und Lebensmittelverpackungen aus Biomasse

    Hamburger Gründerinnen entwickeln biologisch abbaubare Plastikalternative. Pilotprojekt mit Otto
  • Science City Bahrenfeld wächst weiter – Uni Hamburg eröffnet HARBOR

    Campus des Zukunftprojekts Science City nimmt weiter Form an. Wie das interdisziplinäre Forschungszentrum für Nanophysik, Chemie und Strukturbiologie die Spitzenforschung vorantreiben soll