Hamburger Hafen setzt UEFA Euro 2024 in Szene

Containerinstallation parallel zum Final Draw in der Elbphilharmonie bildet Auftakt der Stadtkampagne „Hamburg. Da geht was."
08. Dezember 2023
Final Draw Hamburger Hafen

24 bunte Container, größtenteils mit Länderflaggen gestaltet, gestapelt zu sechs jeweils zwölf Meter hohen Türmen – parallel zur Gruppenauslosung der Fußball-EM 2024 in der Elbphilharmonie Anfang Dezember wurde der Final Draw auch gegenüber im Hamburger Hafen eindrucksvoll inszeniert. 

Containerinstallation leitet Stadtkampagne zur Fußball-EM 2024 ein 

„Hamburg macht den Auftakt zur Euro 2024“, erklärt Julia Brinker, Geschäftsleiterin von Jung von Matt Sports. „Der Final Draw war der perfekte Moment, um die Stadt als Host City zu präsentieren und auf einzigartige Weise mit dem Final Draw zu verbinden.“ Das Container-Bauwerk leitet die internationale Marketing- und Kommunikationskampagne mit dem Claim „Hamburg. Da geht was.“ („Hamburg. Great Things Start Here.“) ein, die von Jung von Matt Sports und Segmenta Communications für die Hamburg Marketing GmbH entwickelt und gemeinsam umgesetzt wird. „Diese beeindruckende Aktion hat gezeigt, was in Hamburg möglich ist und wie sehr sich die Stadt auf die Euro 2024 freut“, ergänzt Rolf Strittmatter, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Marketing GmbH.

Hamburg als Host City der UEFA Euro 2024

Vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 findet in Deutschland die Fußball-EM mit 24 Nationen statt. Im Hamburger Volksparkstadion sind fünf Spiele vor jeweils 50.000 Zuschauer:innen geplant. In der Vorrunde werden dort Tschechien, Kroatien, Albanien und die Türkei einlaufen. Auch das Viertelfinalspiel am 5. Juli 2024 wird in der Host City ausgetragen. Die Containertürme zum Auftakt des kommenden Fußballspektakels können am O‘Swaldkai gegenüber der HafenCity bis 17. Dezember besichtigt werden. Im Kleinformat sind sie zudem im Miniaturwunderland ausgestellt.
fw/mm