Hamburg Airport baut Streckennetz aus

Albanische Airline Albawings neu am Hamburger Flughafen. Turkish Airlines erhöht Sitzplatzkapazität nach Istanbul um rund 20 Prozent
20. Februar 2020

Ab dem Sommerflugplan 2020 kommt mit Albawings eine neue Fluggesellschaft an den Airport Hamburg und wird die Hansestadt ab dem 29. März erstmals mit der albanischen Hauptstadt Tirana verbinden, dreimal wöchentlich. Darüber hinaus reagiert Turkish Airlines nach eigener Aussage auf eine steigende Nachfrage und erhöht die wöchentliche Sitzplatzkapazität nach Istanbul um knapp 20 Prozent. Hierfür will die Fluglinie nun bis zu fünf tägliche Flüge in die türkische Hauptstadt anbieten.

Turkish Airlines: bis zu fünf Flüge täglich nach Istanbul

Die Fluggesellschaft Albawings hat ihren Hauptsitz am Flughafen Tirana und wurde im Jahr 2015 gegründet. Den Flugbetrieb nahm sie 2016 auf und bedient inzwischen zehn Ziele in drei Ländern. Seit 36 Jahren ist Turkish Airlines fest mit der Hansestadt verbunden. Der Erstflug der Fluggesellschaft zwischen Hamburg und Istanbul fand im Jahr 1984 statt. Aktuell werden auf der Strecke neben dem Airbus A330 auch Maschinen des Typs Airbus A321 eingesetzt. Nach eigener Angabe besteht die Flotte von Turkish Airlines aus über 330 Flugzeugen, von denen ein großer Teil im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder gefertigt wurde. Zusätzlich wurden laut Turkish Airlines 92 neue Flugzeuge des Typs A321neo bestellt, von denen 14 bereits in die Flotte integriert worden sind.
js/sb/kk

Mehr zum Thema