SXSW - © Merrick Ales
Maren und Matthias Wagener sind Geschäfts- und Ehepartner - © Rieka Anscheit

Vast Forward - das schwimmende Chefbüro

Maren und Matthias Wagener leiten ihr Digital-Unternehmen Vast Forward von einem Segelboot aus. Im März werden sie das erste Mal auf der SXSW sein

Vor drei Jahren haben die Geschäfts- und Ehepartner, Maren und Matthias Wagener, ihr Hamburger Büro gegen eine Segelyacht getauscht – es ist Chefbüro und Zuhause zugleich. Die Wageners bieten digitale Dienstleistungen samt Projektsteuerung für Agenturen und Startups an. Dabei greifen sie auf ein Netzwerk von mehr als 100 Programmierern zurück. Ihre wichtigsten Kommunikationsmittel: Skype, E-Mail und Telefon. Im März wird das Geschäftspaar wieder Land unter den Füßen haben und das erste Mal an der weltgrößten Digital- und Kreativmesse SXSW teilnehmen. Die Hamburg News sprachen mit den beiden über ihre Gründe und Erwartungen.

Das mobile Büro, die "Vast"
Das mobile Büro, die "Vast"

Hamburg News: Was reizt euch an der South by Southwest?

Matthias Wagener: Vast Forward ist über ein Business-Netzwerk eng mit Hamburg Startups verbunden und auch Sponsor der Hamburger Delegation. Darüber hinaus ist für uns “Netzwerken” per se Basis unseres Geschäfts. Weil Vast Forward wächst, werden jetzt auch internationale Kontakte wichtig. In Europa sind wir neben Deutschland auch in Österreich und der Schweiz aktiv, unser Entwicklernetzwerk reicht bis Frankreich und Portugal – da ist die SXSW ein sehr spannender Ort, um weiter über den Tellerrand zu schauen.

Hamburg News: Habt ihr konkrete Pläne für Austin, oder lasst ihr euch treiben?

Maren Wagener: Neben unseren super skalierbaren Dienstleistungen trifft Vast Forward mit der strikten remote-Struktur genau die Trend-Themen “New Work” und “Remote Work”. Damit gehen viele Fragen und Entscheidungen einher und wir freuen uns auf spannenden Austausch dazu, auch mit internationalen Gesprächspartnern. Einige Termine haben wir bereits, die sind dann sozusagen unser Korsett. Außerdem werden wir versuchen, uns anderen, erfahrenen SXSW-Besuchern anzuschließen und von deren Tipps zu lernen.

Hamburg News: Wie bereitet ihr euch auf dieses Event vor?

Maren Wagener: Wir machen Termine und werden uns ins Programm einlesen – und wir sprechen mit möglichst vielen Leuten, um schon mal eine Idee im Kopf zu entwickeln, was wir neben dem Netzwerken noch erleben wollen. Wir versuchen aber, auch Freiraum zum Entdecken zu lassen!

Hamburg News: Was sind eure nächsten Pläne nach Austin – geografisch und beruflich?

Matthias Wagener: Beruflich geht es weiter mit der Entwicklung von Vast Forward. Wir hatten gerade unseren Team-Workshop als Start für 2018, da sind einige spannende Themen und Ziele entwickelt worden. Außerdem beschäftigt uns der weitere Teamaufbau, sowohl im Projektmanagement als auch im Entwickler-Netzwerk. Geografisch machen wir das erstmal weiter vom Boot aus, konkret bleiben wir für diese und kommende Saison im Mittelmeer. Das ist so schön praktisch, falls wir reisen müssen und zudem sind wir immer gut erreichbar für unseren Besuch.

Das Interview führte Karolin Köcher

Weitere Informationen
www.vast-floating.com
www.vast-forward.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.