Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Förderung Hamburger Musiklabels © www.mediaserver.hamburg.de/Thomas Panzau

Zweite Förderrunde für lokale Musiklabels gestartet

Die Behörde für Kultur und Medien bezuschusst innovative Musikprojekte kleiner Labels – jetzt bewerben

Knapp 40 Prozent der Deutschen sind bereit Geld für Musik auszugeben, so eine Studie zur Zukunft der Musiknutzung der Universität Hamburg. Angetrieben von der Digitalisierung unterliegt die Musikbranche zwar einem starken Wandel, doch der Wert für Musik bleibe bestehen. Um die kreative Musikszene Hamburgs zu stärken, fördert die Behörde für Kultur und Musik erneut kleinere Musiklabels – mit Zuschüssen von 3.000 bis zu 10.000 Euro. Ob Newcomer-Projekt oder etablierten Künstler, Anträge können bis zum 28. August 2019 gestellt werden.

Musikstadt Hamburg

Die Entwicklung künstlerischer Produktionen ist oftmals mit einem hohen unternehmerischen Risiko verbunden. Durch die Förderung sollen die kleinen Musiklabels der Hansestadt entweder während des Produktionsprozesses oder im Bereich Marketing und Promotion unterstützt werden. Von dem kreativen und musikalischen Potenzial profitiere auch die Musikstadt Hamburg. Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien, erklärt: „Damit das Siegel ‚Musik aus Hamburg‘ weiterhin mit Qualität und Kreativität in Verbindung gebracht wird, brauchen wir diese Vielfalt an Musikkultur.“ In der ersten Förderrunde (Frühjahr 2019) haben bereits 14 Hamburger Musiklabels Förderzusagen erhalten.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.