Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
HSBA Innovation Hub © HSBA Karolin Köcher

"Wirtschaft neu erfinden" - HSBA-Innovation-Hub gestartet

Square heißt der neue Hub der dualen Hochschule, der Hamburger Gründer, Ideen und Unternehmen auf neue Art zusammenbringen will

Ein offenes Haus soll es werden, ein Ort der Ideen, Kontakte und Begegnungen. Square, der neue Innovation Hub der Hamburger Wirtschaftshochschule HSBA ist am Donnerstagabend in der Hamburger City feierlich eröffnet worden. Die Duale Hochschule HSBA will sich damit einmal mehr als Innovationstreiber für die Hamburger Wirtschaft positionieren und schürt die Erwartungen bei der Eröffnung und der Enthüllung des Logos: Der Hub wolle das Zusammenspiel von Forschung und Praxis neu definieren und der Wirtschaft helfen, sich mit einem strukturierten Prozess neu zu erfinden, wissenschaftlich fundiert und anwendungsbezogen ausgerichtet. Die Square HSBA Innovation Hub GmbH ist eine eigenständige Schwester der Hamburg School of Business Administration, Gesellschafterin ist die Stiftung zur Förderung der HSBA.

Exponentielle Innovation

„Wir haben den Anspruch exponentielle Innovation zu entwickeln, das ist die Zukunft für Hamburg! Forschung und Praxis müssen einen gemeinsamen Weg gehen, um mit dem technologischen und kulturellen Wandel Schritt halten zu können“, so HSBA und Square Geschäftsführer Dr. Uve Samuels. „Unsere Innovationsstraße führt direkt ans Ziel. Wir wollen das ohnehin schon erfolgreiche Geschäftsmodell der HSBA noch einmal auf eine neue Ebene heben und gemeinsam mit Unternehmen und Partnern Produkte und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Das ist das Schöne, dass die beiden Innovationspartner Hochschulen und Unternehmen sich gegenseitig verstärken.”

Dr. Uve Samuels HSBA

Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group und Vorsitzender des Kuratoriums der HSBA ergänzte: „Die Digitalisierung erzeugt Disruptionen, die Halbwertszeit von Unternehmen sinkt, das Tempo steigt kontinuierlich. Square schafft mit der konsequenten Verzahnung von Bildung und Wirtschaft ein Paradigma für erfolgreiche Transformation made in Germany.“

Innovatives Potenzial befördern

Seit über 40 Jahren richtet sich die HSBA auf die Bedürfnisse von Unternehmen aus und lebt Dualität. Als unabhängige junge Schwester will der neue Hub das innovative Potenzial von Wirtschaft und Wissenschaft befördern, um so Lösungen zu schaffen, die genauso progressiv wie praxistauglich sind. “Wir machen das Haus auf und laden alle ein – Unternehmen, Startups, Designer, Ingenieure, Biologen. Wir wollen Raum geben, Vernetzung schaffen und so Innovationen herbeiführen”, so Samuels weiter. Der Standort der HSBA, direkt neben dem Rathaus und der Handelskammer, sei so zentral, dass man zum “Wohnzimmer der Stadt” werden könne.

Der technologische Wandel schreitet exponentiell voran und erfordert kontinuierlichen Fokus auf die Systematisierung von Innovation. Das sei auch der Ansatz von Square. Der Name sei Programm. Abgeleitet vom englischen Begriff to square stehe er für Leistungsfähigkeit und Qualifikation.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hsba.de

HSBA - Die Hochschule der Hamburger Wirtschaft

Die HSBA ist die Business School der Hamburger Wirtschaft. Ihr Auftrag ist es, Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter und Rekrutierung vielversprechender Talente zu unterstützen. Aktuell ist die HSBA akademischer Partner von rund 1.000 Studierenden und über 250 Unternehmen. Den Schwerpunkt der Angebote bilden international ausgerichtete duale Bachelor- und berufsbegleitende Masterstudiengänge. Weiterbildung, ein Promotionsprogramm und anwendungsorientierte Forschung ergänzen das Portfolio. Lounges, Konferenzen und Angebote des Digital Innovation Labs schafft eine Plattform für den Austausch von Studierenden, Wissenschaft und Wirtschaft.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.