Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Elbphilharmonie, Credit: Thies Rätzke © Thies Rätzke

Programm der Elbphilharmonie für 2019/20 vorgestellt

Rund 1.250 Veranstaltungen in der Elbphilharmonie und Laeiszhalle bieten ein vielfältiges Konzertprogramm

Seit der Eröffnung im Januar 2017 zählte die Elbphilharmonie nach eigener Aussage mehr als zwei Millionen Konzertgäste und rund 10 Millionen Plaza-Besucher. In der neuen Spielzeit geht es getaktet und abwechslungsreich weiter: Von Opern, Oratorien, Kammermusik und Klavierabenden über Jazz und Weltmusik bis hin zu Pop und Elektro bietet die neue Spielzeit mit rund 1.250 Veranstaltungen ein vielfältiges Repertoire.

Gastspiele internationaler Orchester im Fokus

Das Herzstück der Saison 2019/20 sollen, neben den Konzertreihen der einheimischen Orchester, die Gastspiele von rund 40 internationalen Orchestern sein. Dazu gehören hochkarätige Interpreten aus Wien, Berlin, München, London und Amsterdam. Komponisten wie Georg Friedrich Händel, Iannis Xenakis oder Mieczysław Weinberg werden im Fokus stehen. Hinzu kommen Themenfestivals, wie ‚Britain Calling‘, ‚Ganz Wien’ oder ‚Seidenstraße’.

Beethovenjahr 2020

Ein weiteres Highlight der Saison stellt das Beethovenjahr dar. Interpreten wie Igor Levit und François-Xavier Roth werden mit Konzerten den 250. Geburtstag der Komponistenlegende feiern. So wird z. B. Dirigent Thomas Hengelbrock eine Rekonstruktion des vierstündigen Akademie-Konzerts von 1808 performen. Der Einzelkartenverkauf für einen Großteil der Konzerte beginnt am 20. Juni, Tickets für die 50 verschiedenen Abonnementreihen können noch bis zum 17. Mai erworben werden.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.elbphilharmonie.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.