Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Persönliche Musikmomente digitalisieren – für diese Idee erhielt Groovecat den Music WorX Gründerpreis 2017 - © Patrick Tomasso/Unsplash

Music WorX Pitch 2018: Gründerteams stehen fest

Für den Pitch 2018 wurden innovative Geschäftsideen aus der Musikwirtschaft gesucht. Nun stehen die teilnehmenden Unternehmen fest

Sechs internationale Gründerteams aus Estland, Norwegen, der Türkei und Deutschland wetteifern beim Music WorX Pitch am 27. November 2018 um den Förderpreis der Freien und Hansestadt Hamburg für junge, innovative Unternehmen aus der Musikwirtschaft. Die Gründer präsentieren ihre Geschäftsideen jeweils sieben Minuten vor einem Fachpublikum – das beste Team erhält den mit 5.000 Euro dotierten Jurypreis.

Die teilnehmenden Unternehmen

Der Music WorX Pitch bildet den Abschluss des diesjährigen Music WorX Accelerators. In diesem dreimonatigen Förderprogramm haben die drei Startups bandnova (Hamburg), Fanvestory (Estland) und laleby (Hamburg) über einen Zeitraum von drei Monaten Workshops, Coachings von Branchenkennern, kostenfreie Büroflächen sowie finanzielle Hilfen zur Verfügung gestellt bekommen, um die Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle voranzubringen. Im Rahmen eines weiteren Bewerbungsverfahrens haben sich zudem die drei Startups Ridline (Estland), Requestify (Norwegen) und Epiqur (Türkei) für die Teilnahme am Pitch qualifiziert.

Förderung innovativer Geschäftsmodelle

Mit Music WorX fördert die Behörde für Kultur und Medien seit 2011 gezielt die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle in der Musikwirtschaft. Seit 2014 veranstaltet sie zusammen mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft den Music WorX Accelerator. Erfolgreiche Unternehmen wie Sofa Concerts, Tinitracks, Addact und NOYS VR wurden bereits mit dem Programm gefördert.
js/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.