Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Fintech-Hub Finhaven in der Hamburger HafenCity - © Fabian Friedrich

Finhaven eröffnet – die neue Heimat der Hamburger Fintech-Szene

Coworking Space in der HafenCity gilt als erster zentraler Treffpunkt für die Hamburger Fintech-Community. Networking und Events im Fokus

In den Jahren 2017 und 2018 gelang es Fintechs aus Hamburg insgesamt 236 Millionen Euro Wagniskapital einzusammeln – ein neuer Rekord. Am 10. Januar 2019 folgte ein weiterer Meilenstein: Die Hamburger Finanztechnologie-Szene hat mit dem Coworking Space und Fintech-Hub Finhaven ab sofort eine neue Heimat. Diese erstreckt sich – zwischen Elbe und Lohsepark – über zwei Etagen im neu errichteten Campus Tower. Auf rund 1.000 Quadratmetern stehen zunächst bis zu 100 Arbeitsplätze zur Verfügung.

Das Foyer im Finhaven
Das Foyer im Finhaven

Community, Networking und Fintech-Events in der HafenCity

Hinter dem Finhaven-Konzept stehen die beiden betahaus-Gründer Lars Bücher und das Software-Unternehmen Mindmatters sowie der Betahaus-Geschäftsführer und Fintech-Week-Gründer Robert Beddies sowie der Finletter- und Fintech-Week-Geschäftsführer Clas Beese. Ähnlich wie das Betahaus setzt der Coworking Space für Fintechs vor allem auf eine starke Community, Networking und Meetups. Ein großer Veranstaltungsraum soll Schauplatz für zahlreiche Fintech-Events werden, beispielsweise für die Fintech Week 2019, die größte deutsche Branchen-Veranstaltung. Neben einem Open Space gibt es auch Teambüros. Ein Open Desk ist ab 99,00 Euro verfügbar.

Open Space und private Büros
Open Space und private Büros

Startups und etablierte Player zusammenbringen

Carolin Neuman, Co-Founder- und Finletter-CEO ist eine der ersten Coworker im Finhaven: “Mit dem 2015 gegründeten Fintech-Newsletter Finletter begleiten wir die Szene aktiv seit über drei Jahren. Wir merken, dass sich das Thema in Deutschland und Hamburg zu einem der wichtigsten Innovationsfelder entwickelt hat. Ein niedrigschwelliger Ort, um Startups und etablierte Player zusammenzubringen, kann ein toller Katalysator für diese Innovationen werden.”

Zu den weiteren Projekten und Mietern, die sich bereits im Finhaven niedergelassen haben, gehören u. a. die Comdirect Startup Garage und Fabian Friedrich, Initiator der Blockchance Conference in Hamburg. Im neuen Heimathafen der Fintech-Szene will der Blockchain-Experte Mitte 2019 einen Blockchance Campus eröffnen, der sich speziell an Startups mit Blockchain-Fokus richten wird.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.hamburg.betahaus.de
www.finhaven.de
www.fintechweek.de
www.finletter.de

Fintech Agency gegründet

Im Oktober 2018 haben die Hamburg Invest und Finanzplatz Hamburg die Fintech Agency gegründet. Sie wollen mit der neuen Ansiedlungsagentur insbesondere mehr internationale Fintechs für Hamburg begeistern. Aber auch nationale Fintechs erhalten dort Hilfe bei Standortfragen. Jedes Unternehmen hat eigene Fragestellungen. Vieles gleicht sich aber, abhängig davon, in welchem Stadium sich das Unternehmen befindet. Daher ist das Angebot gliedert sich daher in vier Phasen.

Weitere Informationen:
www.fintech-hamburg.com/agency/

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.