Titel Luftfahrt
A380 Cockpit im Flugsimulator - © iPILOT

iPILOT eröffnet A380-Flugsimulator in Hamburg

Passend zu den neu eingeführten Linienflügen am Hamburg Airport: Ab 2019 können Interessierte den A380 im Simulator selbst fliegen

A380 zum Selbstfliegen: iPILOT, eine Kette mit professionellen Flugsimulatoren, eröffnet am 15. Januar 2019 den ersten A380-Flugsimulator in Hamburg. „Im iPILOT-Flugsimulator kann sich jeder A380-Fan einen Kindheitstraum erfüllen und einmal auf dem Pilotensitz des größten Passagierflugzeugs der Welt Platz nehmen”, sagt Wolfram Schleuter, CEO und Gründer von iPILOT. Unter Anleitung eines erfahrenen Piloten könnten Interessierte so zu einem virtuellen Rundflug unter Real-Bedingungen abheben.

Emirates setzt A380 zwischen Hamburg und Dubai ein

Am 29. Oktober 2018 hat die arabische Airline Emirates die erste und einzige A380-Linienverbindung ab Hamburg aufgenommen. Mittags landete der Doppeldecker von Airbus, geflogen vom gebürtigen Hamburger Kapitän Hauke Smid und dem First Officer Sultan Hussain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, am Airport Hamburg. Der größte Passagierjet der Welt verkehrt ab sofort einmal täglich zwischen Hamburg und Dubai und erhöht die Kapazität auf der Strecke um über 22 Prozent.
js/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.flyipilot.de
www.ipilot.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.