CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Messestand auf der Messe "Made in Hamburg" 2018 © Made In GmbH

Messe ‚Made in Hamburg' setzt auf regionale Produkte

Hamburger Kreative stellen ihre Labels auf der Messe ‚Made in Hamburg' im Millerntor-Stadion vor

Von digitalen Produkten über Fashion und Interior bis hin zu Food – ‚Made in Hamburg’ ist eine Plattform für kreative Aussteller und Besucher mit Sinn für Design und einem Faible für die Region Hamburg. Die Messe findet vom 16. bis zum 17. November im Millerntor-Station in Hamburg-St. Pauli statt. Zu den Ausstellern gehören Hamburger Startups, Manufakturen und etablierte Unternehmen. Sie heißen Hafenkorn, Hippieyeah oder Port of Silk und verkaufen unter anderem selbst designte Grußkarten, nachhaltige Upcycling-Unikate oder eigens destillierte Spirituosen.

Von Hamburgern für Hamburger

Das Event ‚Made in Hamburg’ soll Besuchern die Möglichkeit bieten, regionale Produkte sowie Dienstleistungen aus Hamburg kennenzulernen und auszuprobieren. Im Rahmen dessen werden vor Ort verschiedene Workshops und Tastings veranstaltet. Die Messe findet bereits zum zweiten Mal im Millerntor-Station des FC St. Pauli statt. Vergangenes Jahr präsentierten über 75 Hamburger Unternehmer ihre Produkte vor rund 4.500 Besuchern.

Das Kreativ-Event wird von der Made in GmbH, mit Sitz in Stuttgart, organisiert. Der Veranstalter will mit dem regionalen Konzept die örtliche Wirtschaft ankurbeln und das Prädikat ‚Made in Germany* weiter stärken. Die Messe findet in Hamburg, Stuttgart, München, Frankfurt sowie seit diesem Jahr im Köln und Berlin statt.
mt/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.madeinhamburg-messe.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.