CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Karine Serra trifft bei der Kongress-Akquise den richtigen Ton - © HCB

Karine Serra trifft bei der Kongress-Akquise den richtigen Ton

Der Fokus der Marketing Managerin Conventions liegt in den Bereichen Medizin, Gesundheit und Life Science

Karine Serra war schon immer reiselustig. Deshalb entschied sich die Französin, ihr Wirtschaftsstudium durch einen Master in Eventmanagement und Business Tourismus zu ergänzen. Mit einem Erasmus-Stipendium ging sie als 22-Jährige ins spanische Alicante, eine Reise, die sie letztlich nach Hamburg führen sollte. Denn in Alicante traf sie ihren jetzigen Mann – einen Hamburger. Hamburg machte ihr den Start leicht, erinnert sich die heute 41-Jährige. „Ich war überrascht, wie offen ich empfangen wurde und wie bereitwillig die Menschen ins Englische wechselten, weil ich noch kein Deutsch sprach.“ Überhaupt hat die Pariserin die Hamburger als weltoffen erlebt, mit großem Interesse an fremden Ländern und Kulturen. Der ideale Beginn für ihre aktuelle Tätigkeit, nun ihrerseits Hamburg der Welt zu präsentieren.

Mit viel Erfahrung beim HCB gestartet

Seit dem 1. Juli 2018 ist Karine Serra Marketing Managerin Conventions mit Fokus auf die Wirtschaftscluster Medizin, Gesundheit und Life Science. Sie folgt in dieser Position auf Nele Aumann, die inzwischen den gesamten Bereich Conventions leitet. Zuvor war die Mutter zweier Kinder als Senior Projektmanagerin im Bereich Destination Management bei der Agentur MR Congress & Incentive GmbH für den französischen Markt verantwortlich. Bei ihrem Wechsel in die Wexstraße fand sie ihre Meinung über die Hamburger nun erneut bestätigt. „Ich wurde im HCB so offen empfangen und aufgenommen, da macht die Arbeit einfach Spaß.“

Vorteile einer in Hamburg lebenden Französin

Ihr Ziel beim HCB ist es, medizinische Kongresse nach Hamburg zu holen und die Stadt als Kongressstandort international noch bekannter zu machen. Durch Karine Serras langjährige Erfahrung in der Organisation und Durchführung von nationalen und internationalen Veranstaltungen verfügt sie über ein exzellentes Netzwerk, um Interessenten bei der Suche nach passenden Locations und Hotels bis hin zur Organisation von Rahmenprogrammen zu unterstützen. Die in Hamburg stattfindenden medizinischen Kongresse kommen vor allem aus Europa, „aber auch von außerhalb, etwa aus den USA“. Besonders punkten kann die Französin natürlich in ihrer Heimat bzw. im französischsprachigen Ausland. „Es bringt tatsächlich einen Pluspunkt, wenn ich als in Hamburg lebende Französin die Hansestadt in meiner Muttersprache präsentiere.“

Unterstützung für Hamburger Professoren

Ein weiterer Aspekt ihrer Arbeit ist die Unterstützung potentieller lokaler Kongressbewerber. „Ich unterstütze unsere Hamburger Professoren bei ihrer Bewerbung zum Kongress etwa mit Informationen und Kontakten für die Bidbook-Erstellung.“ Dabei fungiert sie als Kontakterin zwischen allen relevanten Akteuren und den Professoren, die ihrerseits mit großem Engagement ihr Fachgebiet und ihre eigene Expertise präsentieren möchten.

Geschult, den richtigen Ton zu treffen

Karine Serra liebt an ihrer neuen Position die Vielseitigkeit der Projekte in verschiedenen Fachdisziplinen und den Kontakt mit den ganz unterschiedlichen Menschen. Dabei heiße es immer schnell umschalten, vom Gespräch mit einem Professor für Onkologie zu einem Senatsmitglied und weiter zu einer Behördendienststelle, Agentur oder der Presse. Dass sie dabei immer den richtigen Ton trifft, liegt vielleicht auch an ihrem Hobby. Karine Serra singt im Hamburger Chor Musical & More.
ys

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-convention.com/ansprechpartner

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.