CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Vorbericht Hamburg Cruise Days © www.mediaserver.hamburg.de / Christian Lietzmann

Großes Kongress-Programm im Rahmen der Hamburg Cruise Days

Die Hamburg Cruise Days stehen wieder vor der Tür – und sorgen dafür, dass ein Spotlight auf Hamburg als Kreuzfahrt- und Kongressstandort geworfen wird.

Vom 13. bis 15. September 2019 findet das Kreuzfahrt Event in Hamburg statt und wird wieder tausende Menschen an die Hafenkante der Hansestadt locken. 2019 wird es dabei eine Rekordbeteiligung von 12 Schiffen geben. Mit dabei sind AIDAperla, AIDAsol, AIDAvita (alle AIDA Cruises), Amadea (Phoenix Reisen), Costa Mediterranea (Costa Kreuzfahrten), EUROPA und EUROPA 2 (beide Hapag-Lloyd Cruises), Mein Schiff 4 (TUI Cruises), MSC Preziosa (MSC Kreuzfahrten), World Explorer (nicko cruises) sowie die beiden Flusskreuzfahrtschiffe Frederic Chopin (nicko cruises) und Sans Souci (Plantours).

Neben dem B2C-Event wird auch in 2019 wieder ein starker Fokus auf die B2B-Ebene gelegt. Vom 11. bis 13. September startet die Seatrade Europe – Europas führende Kongressmesse für die Kreuzfahrtindustrie, ebenso wird in diesem Zeitraum die Marine Interiors Cruise & Ferry Global Expo stattfinden. Schon einen Tag früher, am 10. September, beginnen diverse Fachevents des weltweit größten Kreuzfahrtverbands CLIA.

Durch die hochklassigen B2B Events wird das Thema Kreuzfahrt während der Hamburg Cruise Days noch stärker bespielt, was den internationalen Wirkungsgrad der Veranstaltung noch weiter ausdehnt. Nele Aumann, Leitung Conventions im Hamburg Convention Bureau, dazu: „Von dem Zusammenspiel von B2B- und B2C-Event gehen vielfältige Impulse für Hamburg und die Metropolregion aus und generieren so auf verschiedenste Weise eine signifikante Wertschöpfung. Businessveranstaltungen bringen internationale Entscheider, Investoren, Talente und Start-Ups nach Hamburg und bieten eine Plattform zur Bildung neuer Netzwerke sowie zum Abschluss von Geschäften.“ In diesem Fall profitieren davon die mit der Kreuzfahrt verwandten Wirtschaftszweige am Standort sowie die Hotellerie, das Gastgewerbe und der Einzelhandel. „Weiterhin stärken Businessveranstaltungen aus der Kreuzfahrtwirtschaft das Maritime Cluster Norddeutschland, und nicht zuletzt bietet die Branche spannende Berufsperspektiven, was zur Attraktivität Hamburgs als Ausbildungs- und Arbeitsort und damit als lebenswerte Stadt beiträgt. Das alles lässt sich in einem wunderbaren Rahmen erleben, der den Gästen hier vor Ort durch die spektakulären Hamburg Cruise Days gegeben wird“, so Nele Aumann.

Die strategische Entscheidung, das Publikumsevent Hamburg Cruise Days mit internationalen Branchenveranstaltungen wie der europäischen Leitmesse Seatrade Europe zu verknüpfen, hat sich bereits in den Eventjahren 2015 und 2017 bewährt und Hamburg weiter als Kompetenzzentrum für die internationale Kreuzfahrtbranche etabliert. Diese Verbindung wird 2019 nochmals weiterentwickelt und auf ein neues Level gehoben: Mit der Einführung des „Business Deck“, einem neuen Fachworkshop-Format, wollen die Hamburg Cruise Days künftig einen eigenen fachlichen Schwerpunkt und Impulse für die Zukunft der Kreuzfahrt setzen. Das Business Deck findet erstmals am 13. September 2019 statt. Als wissenschaftlichen Kooperationspartner konnten die Hamburg Cruise Days die renommierte ISM Hochschule (EBC Hochschule) gewinnen.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.