CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Internorga - Blick auf Newcomer's Area © Hamburg Messe und Congress / Michael Zapf

Gastro-Gründerpreis 2019: Hamburger Startup Pokerria im Finale

Food-Startup Pokerria will mit Fusion-Küche den diesjährigen Gastro-Gründerpreis gewinnen

Das Fusion-Food-Konzept des Hamburger Gründers Daniel Matera hat es geschafft: Seine Pokerria gehört zu den Top 5 Finalisten des deutschen Gastro-Gründerpreises. Dieser wird jährlich von der Internorga, dem Leaders Club Deutschland und Orderbird, Anbieter für iPad-Kassensysteme in der Gastronomie, verliehen. Ziel ist es, Gastro-Startups bei ihrem Schritt in die Selbstständigkeit zu unterstützen. Der Gewinner wird am 15. März 2019 auf der Internorga per Live-Voting gewählt – der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien.

Fusion-Küche aus Hamburg

Die Pokerria bringt die Fusion-Küche nach Hamburg: Hier trifft japanisches Sushi auf das hawaiianische Nationalgericht Poke, vereint in mexikanischen Burritos. Dabei wird das Riesen-Sushi ganz klassisch wie in Japan in Algenblätter gerollt. Als Finalist kann sich das Hamburger Startup bereits über ein Siegerpaket im Wert von 10.000 Euro freuen, das u. a. eine mediale Unterstützung und eine Gründungsberatung beinhaltet. Die weiteren Finalisten stammen aus Berlin, München, Kleve und Biebergemünd.
cf/sb

Quelle und Informationen:
www.internorga.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.