CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Sabine Frykmer - © HCB

Destination Management: Balance halten zwischen touristischem Wachstum und Zustimmung der Einwohner

Den Tourismus qualitativ weiterentwickeln: Sabine Frykmer ist Teil der neu geschaffenen Abteilung Destination Management

Für Destinationen wird es immer wichtiger, den Tourismus nicht nur rein quantitativ sondern auch qualitativ zu entwickeln. Dieser Aufgabe nimmt sich auch die Hamburg Tourismus GmbH an und hat dafür Anfang des Jahres die Abteilung Destination Management gegründet. Sabine Frykmer kümmert sich in dem neu geschaffenen Team – neben der Partnerbetreuung – nun auch um dieses anspruchsvolle Themenfeld. So soll sich die Abteilung um die „Förderung einer nachhaltigen Tourismusentwicklung“, die „Qualitätssicherung und die Unterstützung der touristischen Leistungsträger“ kümmern. Dabei geht es vor allem darum, die Balance zwischen den Bedürfnissen von Gästen und Einwohnern zu halten.

Noch wirkungsvoller agieren

Der Fokus des Destination Managements liegt auf Projekten, die den Standort Hamburg qualitativ heben und zukunftsfähig machen – sowohl für die Gäste als auch die Einwohner der Stadt. Denn letztendlich ist die eigentliche Zielsetzung nicht, eine gewisse Vorgabe an Übernachtungszahlen zu erreichen, sondern mit und durch den Tourismus die Lebensqualität in Hamburg hoch zu halten oder gar zu steigern. Der Einbezug der lokalen touristischen Leistungsträger und Partner ist dabei ein wichtiger Faktor. Sabine Frykmer: “Mit dem HCB-Partnerprogramm haben wir bereits aktiv mit unseren Partnern und der lokalen Branche an Projekten und Themen gearbeitet, die den Standort Hamburg qualitativ weiterentwickeln und im internationalen Wettbewerb stärken. Mit der neuen Abteilung und ihrer Ausrichtung können wir nun noch zielgerichteter und wirkungsvoller agieren, können das Themenspektrum deutlich erweitern und unsere Netzwerke synergetisch nutzen.” Frykmer erweitert in der neuen Abteilung thematisch ihr Aufgabenfeld, bleibt dabei aber weiterhin erste Ansprechpartnerin für die HCB-Partner und betreut aktuelle und neue Themen.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.