Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
"Nect" beim Handelsblatt Bankengipfel © Willi Nothers für Euroforum

Hamburger Startup Nect gewinnt Handelsblatt Diamond Star

Das junge Unternehmen hilft Kunden aus der Finanzbranche, die Identität ihrer Klienten einfach und sicher festzustellen

Das Hamburger Technologie-Startup Nect, um die Gründer Benny Bennet Jürgens und Carlo Ulbrich, konnte sich beim diesjährigen Bankengipfel des Handelsblatts (4. September 2019) die begehrte Auszeichnung Handelsblatt Diamond Star – Digital Banking Award sichern – in der Kategorie Auxmoney Start-up Pitches. Das Duo setzte sich damit gegen 23 weitere Startups aus den Bereichen Bereichen Fintech, Insurtech und Legaltech durch.

Identifikation per Video-Selfie

Die App Nect will den Identifikationsnachweis zwischen Vertragspartnern vereinfachen. „Das Besondere ist, dass wir auf künstliche Intelligenz setzen und nicht auf Call-Center-Mitarbeiter zur Identitätskontrolle“, erklärt Benny Bennet Jürgens. Hierfür nimmt der Nutzer ein Kurzvideo von sich und seinem Personalausweis auf. „Der Unterschied zwischen Foto und Video ist wichtig“, sagt der 33-Jährige. „Denn nur mit einem Video können alle Sicherheitsnachweise erfasst werden.“ Die Daten werden automatisch verarbeitet und der gesamte Prozess dauere für den Klienten nur zwischen 40 Sekunden und zwei Minuten, verspricht Gründer Jürgens. Neben „Selfie-Ident” bietet das Angebot „Card Ident” einen Authentifizierungsnachweis mit Ausweis, aber ohne Selfie-Aufnahme.

In der Versicherungsbranche sind die Angebote des Hamburger Startups bereits bekannt, so die Gründer. „In Zukunft wollen wir insbesondere Banken als Kunden gewinnen und unsere Unternehmensgröße von 18 Mitarbeiter auf 50 Mitarbeiter vergrößern“, sagt Jürgens. „Wir haben die App erfolgreich auf den Markt gebracht, wir haben uns als Unternehmen bewiesen, jetzt wollen wir wachsen“. Dabei sei der Bankengipfel eine gute Möglichkeit gewesen, um Kontakte zu knüpfen.

Tomorrow – weiteres Fintech aus Hamburg unter den Gewinnern

In der Kategorie Digital Retail Banking konnte sich beim Bankengipfel des Handelsblatts ein weiteres Startup aus Hamburg behaupten: Tomorrow kooperiert mit der Solaris Bank und bietet Kunden die Möglichkeit, in nachhaltige Projekte (wie Mikrofinanz-Fonds) zu investieren. Die Commerzbank setzte sich in der Kategorie Digital Corporate Banking durch. Zusammen mit Daimler hat das Unternehmen eine Zahlungslösung für die Abwicklung von Transaktionen zwischen Objekten geschaffen, die auf der Blockchain-Technologie beruht.
mt/sb

Quelle und weitere Information:
www.nect.com
www.veranstaltungen.handelsblatt.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.