Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Einer der StreetScooter, die aus dem Hamburger Stadtbild kaum mehr wegzudenken sind - © Deutsche Post DHL Group

Strategische Partnerschaft für mehr Klimaschutz

Die Stadt Hamburg und die Deutsche Post DHL Group kooperieren: Bis 2025 soll die gesamte Zustellung in der Hansestadt elektrisch und emissionsfrei erfolgen

Ab 2019 will die Deutsche Post Briefe und Pakete in der Hamburger Innenstadt nur noch mit emissionsfreien Elektro-Fahrzeugen zustellen. Hierfür unterzeichneten Anfang Juli der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, und Prof. Dr. Achim Kampker, Geschäftsführer des Post-Tochterunternehmens StreetScooter, ein Memorandum of Understanding, in dem sie sich zu konkreten Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität bekennen. Bis 2025 soll die gesamte DHL-Zustellung in der Hansestadt mit Elektro-Fahrzeugen erfolgen.

Umweltfreundliche E-Transporter mit Platz für jeweils rund 200 Pakete

Im Rahmen dessen steigert die Deutsche Post DHL die Anzahl ihrer eigens produzierten Elektrofahrzeuge (StreetScooter) für die Paketzustellung in Hamburg weiter und wird künftig 70 StreetScooter WORK XL einsetzen. Hierbei handelt es sich um umweltfreundliche E-Transporter, die für die Paketzustellung in Ballungsräumen maßgeschneidert sind und Platz für jeweils rund 200 Pakete bieten. Bislang sind rund 140 StreetScooter, 480 E-Bikes und etwa 180 E-Trikes in und um die Freie und Hansestadt Hamburg im Einsatz.

Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge wird ausgebaut

Hamburg fördert die E-Mobilität. “Bis Ende 2019 bauen wir 1.000 Ladepunkte im gesamten Stadtgebiet”, so Bürgermeister Tschentscher. Mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge und der zusätzlichen Ausweisung von Ladezonen soll der Weg bereitet werden, dass innerstädtische Lieferverkehre auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umgestellt werden können. “Mit der weiteren Elektrifizierung der Logistikflotte der Deutschen Post DHL Group sorgen wir für mehr Klimaschutz und bessere Luftqualität in Hamburg“, so Tschentscher weiter. Die Stromnetz Hamburg GmbH sichere als örtlicher Verteilnetzbetreiber zu, dass die Deutsche Post DHL an ihren Logistikimmobilien die erforderliche Stromanschlussleistung erhält, um die Elektrofahrzeuge für ihren Posteinsatz aufladen zu können.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.hamburg.de
www.dpdhl.com/de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.