Hamburg-News-Erneuerbare-Energie-Windrad-Feld
Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg © obs/Leuphana Universität Lüneburg

Klimaneutraler Campus öffnet seine Türen

Vom Nachhaltigkeitskonzept der Leuphana Universität Lüneburg lernen - Leitbild basiert auf drei Gundkonzepten

Photovoltaik-Anlagen, Aquiferwärmespeicher und ein „in­tel­li­gen­tes“ Steue­rungs­sys­tem für das Zen­tralgebäude – Das Cluster für erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) lädt zum Tag der offenen Tür ein: Am 6. Juni geht es zum klimaneutralen Campus der Leuphana Universität Lüneburg, um sich mit dem Nachhaltigkeitskonzept der Universität auseinander zu setzten.

Klimaneutraler Campus

Das Leitbild der Leuphana gründet auf drei Grundkonzepten: Humanismus, Nachhaltigkeit und Handlungsorientierung. 2014 hat die Leuphana das Ziel der klimaneutralen Universität erreicht. Dafür wurden u.a. die Bestandsgebäude saniert und Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern installiert. Durch sie decke die Universität, nach eigenen Angaben 20 Prozent ihres jährlichen Strombedarfs ab und spart rund 300 t CO2 pro Jahr ein.

Innovativer Wärmespeicher versorgt auch die Stadt

Ein Aquiferwärmespeicher stelle eine Schlüsseltechnologie in der Klimaneutralität dar: Durch geringe Rücklauftemperaturen gewährleistet dieser eine hohe Effizienz bei der Speicherentladung. Aktuell versorgt er den Campus sowie den angrenzenden Stadtteil Bockelsberg. Eine Erweiterung des Speichers auf andere Stadtteile sei auch denkbar. So prägt die Leuphana die Energiewende der Metropolregion und regt zukunftsfähige Transformationsprozesse an.
cf/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.erneuerbare-energien-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.