Flughafen Hamburg will Betrieb wieder hochfahren

Airlines wollen ab Ende Juni wieder mehr Ziele ab Hamburg ansteuern. Hamburg Airport gut vorbereitet
16. Juni 2020
Hamburg Airport

Am Hamburg Airport sollen klassische Urlaubsziele zurück in den Flugplan kehren. Die Grundlage hierfür sind die zunehmenden Lockerungen der Reisebeschränkungen. Zahlreiche Fluggesellschaften haben angekündigt, ihr Streckenangebot in den Monaten Juni und Juli schrittweise wieder auszuweiten. Bereits Ende Juni 2020 könnten wieder mehr als 40 Destinationen angesteuert werden. Der Flughafen Hamburg sei darauf gut vorbereitet: Für sicheres Reisen ab Norddeutschlands größtem Flughafen soll ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit klaren Abstandsregelungen sowie verstärkten Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen sorgen.

Sommer-Destinationen ab Ende Juni geplant

„Aktuell befinden wir uns noch auf einem vergleichsweise niedrigeren Niveau mit rund einem Dutzend Zielen“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. Allerdings beobachte sie, dass „der Verkehr leicht anzieht.“ Es sei geplant, bis Ende Juni wieder mehr als 40 Destinationen im Programm zu haben. „Es kommen fast täglich neue Verbindungen hinzu“, so Bromm weiter. So kündigten zahlreiche Airlines, darunter Condor, Air France und Turkish Airlines, an, ab Ende Juni ihre Sommerflugpläne ab Hamburg sukzessive wieder aufzunehmen. Während Eurowings schon jetzt neben innerdeutschen Zielen Palma und Wien ansteuert, wollen die restlichen Airlines mit Sonnenzielen nachziehen.

Hamburg Airport: Maskenpflicht in den Terminals

Dabei sei der Flughafen Hamburg gut vorbereitet auf die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs: Das Maßnahmenpaket zur Einhaltung aktueller Infektionsschutzempfehlungen des Robert-Koch-Instituts reicht von Abstandsmarkierungen über Plexiglasscheiben an den Countern bis hin zu verstärkten Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen. Dabei gilt in den Flughafen-Terminals eine Masken-Tragepflicht. Soweit möglich, soll auf Bustransfers verzichtet werden, indem vermehrt Positionen mit Fluggastbrücken eingesetzt werden. Auf der Website des Hamburg Airport finden Passagiere und Besucher unter anderem ein FAQ rund um das Fliegen in Zeiten von Corona.
s
b/kk

Mehr zum Thema