Vilisto veranstaltet B2B-Event für nachhaltige Geschäftsmodelle

Hamburger Green-Tech Startup organisiert Online-Veranstaltung „Planet Sustainability”. KI-Matchmaking bringt Startups und Innovator*innen zusammen
06. November 2020
Stadtpark Hamburg Luftaufnahme

Neun von zehn Startups in Deutschland sind negativ von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Über 70 Prozent fürchten um ihre Existenz, so eine Studie vom Bundesverband Deutsche Startups e. V. Gleichzeitig spüren etablierten Unternehmen zunehmend den Druck, der durch den Klimawandel entsteht. Um sich zukunftssicher aufzustellen, müssen sie Emissionen einsparen und nachhaltiger werden. Doch häufig fehlt Entscheider*innen der Überblick über bereits existierende nachhaltige Lösungen.

Am 19. November will das Hamburger Greentech-Startup Vilisto mit dem B2B-Online-Event „Planet Sustainability“ beide Seiten vereinen: Ein auf künstlicher Intelligenz (KI) basierendes Matchmaking und weitere Formate sollen Innovator*innen und Startups mit marktreifen nachhaltigen Lösungen zusammenbringen. Die Themenschwerpunkte orientieren sich an den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG). Die Hamburg News sind Medienpartner, die Startup-Unit der Hamburg Invest Kooperationspartner des Events. 

Planet Sustainability – Hilfe zur Selbsthilfe für Startups

Vilisto-Gründer Christoph Berger: „Wir sind fest davon überzeugt, dass Unternehmen und öffentliche Träger ihre Budgets immer mehr in sinnvolle Lösungen für eine nachhaltige Zukunft investieren werden, ganz im Sinne einer Green Recovery. Für die Startups gilt: Die Entwicklung neuer Technologien und Lösungen allein reicht nicht, diese müssen auch in breiter Masse in den Markt gelangen, um einen wirklichen Impact zu haben.“ Doch das sei eine der größten Herausforderungen für junge Unternehmen. Genau da soll Planet Sustainability ansetzen. Damit richtet sich das B2B-Online-Event an Innovator*innen mit Entscheidungskompetenz und Budgetverantwortung sowie Startups mit nachhaltigen B2B-Lösungen, die bereits im Markt erprobt sind. 

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Und so funktioniert’s: Die Teilnehmer*innen treffen sich am 19. November auf einer digitalen Event-Plattform. Durch gezieltes Matchmaking werden die passenden Geschäftspartner*innen zusammengebracht. In ihrer individuellen „Trefferliste” können die Teilnehmer*innen sehen, zu wie viel Prozent ein Startup oder ein(e) Innovator*in zu ihnen passt. Speed-Networking und weitere Formate sollen den Einstieg in möglichst viele Gespräche erleichtern.

Von ressourcenschonender Logistik bis zur alternativen Landwirtschaft

Auf Planet Sustainability werden vor allem Akteur*innen mit folgenden Themenschwerpunkten vertreten sein:

Intelligente Thermostate 

Das Event Planet Sustainability wird von dem in Hamburg-Harburg ansässigen Greentech-Startup Vilisto organisiert, zusammen mit namhaften Partner*innen aus der Nachhaltigkeitsbranche. Das 2016 von Christoph Berger, Lasse Stehnken und Christian Brase gegründete Unternehmen hat sich auf automatisiertes und bedarfsorientiertes Wärmemanagement spezialisiert. Die Grundlage hierfür bilden sogenannte selbstlernende Thermostate mit integrierter Anwesenheitserkennung. 
sb/kk