Hamburg bringt fünf Indie-Studios auf die digitale Gamescom 2021

Standortinitiative Gamecity Hamburg und Games-Studios mit Online-Gemeinschaftsstand auf der führenden Branchenmesse vertreten
26. August 2021
Indie Arena Booth

Der Gamesstandort Hamburg präsentiert sich mit einer spielbaren Online-Plattform auf der Gamescom 2021. Die deutsche Spielemesse gilt als eine der wichtigsten Branchenmessen der internationalen Gamesindustrie und findet in diesem Jahr vom 25. bis 27. August erneut als digitale Edition statt. Am virtuellen Gemeinschaftsstand auf der in Hamburg entwickelten Online-Plattform „Indie Arena Booth“ stellen fünf Spieleentwickler*innen aus der Elbmetropole ihre neuen Games vor. Gefördert werden sie von der Standortinitiative Gamecity Hamburg, die den Spielestandort Hamburg über Deutschland hinaus sichtbar machen soll.

Hamburg mit digitalem Messestand auf innovativer Online-Plattform

Über das Förderprogramm „Road to Gamescom 2021“ ermögliche Gamecity Hamburg demnach den fünf Hamburger Indie-Studios Tiny Roar, Radioactive Dreams, Mooneye, OneManOnMars und Klickaffen kostenlos die Teilnahme, um Kontakte zu knüpfen sowie sich Medien, Influencer*innen und Gamer*innen in der Indie Arena Booth vorzustellen. Auf der von der Hamburger Event-Agentur Super Crowd Entertainment konzipierten und mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichneten Plattform können sich die Besucher*innen als Avatare bewegen und Spielestudios und Games-Neuheiten an virtuellen Messeständen entdecken (siehe Titelbild).

Gamescom 2021: fünf Hamburger Game-Studios stellen sich vor

Am Hamburger Gemeinschaftstand präsentiert das 2015 gegründete Studio Tiny Roar erstmals sein neues Science-Fiction-Action-Abenteuer „XEL“. Radioactive Dreams zeigen ihr 2D-Game „Turbo Shell”, während Mooneye das unter dem Label „Mooneye Indies“ vermarktete und von Solo-Entwickler Fabien Weibel entwickelte Spiel „Haven Park“ vorstellen. Solo-Entwickler stecken auch hinter den Studios OneManOnMars (Roman Fuhrer) und Klickaffen (Matthias Mach). OneManOnMars präsentiert das handgezeichnete 2D-Adventure „Leif’s Adventure“, Klickaffen das Geschicklichkeitsspiel „Unbuild“.  

Die Gamescom 2021 findet wie im Vorjahr ausschließlich digital statt. 2020 konnte die virtuelle Edition der Spielemesse über 2 Millionen Besucher*innen anziehen. Die Online-Plattform Indie Arena Booth mit dem Hamburger Gemeinschaftsstand kann ab dem 25. August um 22 Uhr online im Webbrowser besucht werden.
tn/sb