EinheitsExpo: Hamburg Tourismus setzt Auftritt in Potsdam um

30 Jahre Deutsche Einheit an 30 Tagen. Hamburg präsentierte sich mit Seecontainer in Brandenburg – und online
05. Oktober 2020

2020 – das 30. Jahr der Deutschen Einheit, aber auch ein Jahr, das von der Corona-Pandemie und Hygienevorschriften geprägt ist. Die gewohnten Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit mussten ausfallen, doch stattdessen hat die Gastgeberstadt Potsdam ein alternatives Konzept entwickelt: Eine Ausstellung unter freiem Himmel, die „EinheitsExpo", unter dem Motto „30 Jahre – 30 Tage – 30x Deutschland“. Vom 5. September bis 4. Oktober präsentierten sich Bundesländer, Verfassungsorgane und weitere Partner mit Installationen, Exponaten oder sogenannten City-Cubes in der Innenstadt Potsdams, und online. Hamburg war mit einem verglasten Seecontainer vertreten.

In Hamburg trifft Natur auf urbanes Leben

Die Hansestadt Hamburg zeigt, wie sich Natur und urbanes Leben hervorragend miteinander kombinieren lassen. Dies spiegelte sich in der maritimen Elbstrand-Kulisse wider, die für das Leben am Wasser steht. Die Stadtküste begrüßte die Besucher mit Hafensound, einem Matrosen und einem optisch lauten „Moin". Auf echtem Elbstrand-Sand wurden ein imposanter Schiffspropeller, Treibholz, Seegras und ein alte Koffer präsentiert. Dazu Bewegtbild, das die Elbmetropole, die Sehenswürdigkeiten und Partner zeigte. Für die Interaktion mit Besucher*innen sorgte ein kontaktloses Gewinnspiel für drei Hamburg-Reisen. All das unter dem Claim der Restart-Kampagne zur Stärkung des Tourismusbranche: Weil wir Hamburg sind.
rr/sb

Mehr zum Thema