Digitale Gamescom: Gamecity Hamburg mit neun Indie-Studios dabei

Dieses Jahr erstmalig mit virtueller Indie Arena Booth – entwickelt von einer Hamburger Eventagentur
27. August 2020
Indie Arena Booth Online

Vom 27. bis 30. August öffnet die erste rein digitale Gamescom, führende Messe für Computer- und Videospiele, ihre Pforten. Dabei darf die Indie Arena Booth, als wichtige Marketing-Plattform für unabhängige Spieleentwickler aus aller Welt, natürlich nicht fehlen: Die Hamburger Event-Agentur Super Crowd Entertainment entwickelte in rund fünf Monaten, unter anderem unterstützt durch die Standortinitiative Gamecity Hamburg, eine kreative Lösung, um die Indie Arena Booth in den digitalen Raum zu transferieren. Hier präsentieren sich neben Gamecity Hamburg neun Spielestudios aus der Hansestadt, die ihre neuen Spiele anhand von individuell gestalteten, virtuellen Messeständen vorstellen.

Plattform für die weltweite Games-Szene – made in Hamburg

Das Ergebnis ist eine interaktive Erlebnis-Welt des digitalen Standes als kostenloses Online-Spiel im Webbrowser. Auf der Indie Arena Booth Online präsentieren sich auf 100.000 virtuellen Quadratmetern über 190 Game-Studios aus über 50 Ländern, darunter neun Spielestudios aus Hamburg. Mittels eines eigens dafür entwickelten Editors konnten die Studios und Teams ihren Stand kreativ und unkompliziert selbst gestalten. Darüber hinaus haben die Aussteller die Möglichkeit, zahlreiche Inhalte einzufügen – von Chats mit Entwicklern über Videos bis zu Spiel-Demos.

Interaktiver Gamecity Hamburg-Stand

„Viele fragen sich, wie Großveranstaltungen heute und zukünftig aussehen können. Die Indie Arena Booth Online gibt eine Antwort darauf, die interaktiver, zugänglicher und fantasievoller ist als alles, das wir in diesem Bereich bisher gesehen haben", so Dennis Schoubye, Projektleiter Gamecity Hamburg. Auf dem interaktiven Gamecity Hamburg-Stand präsentieren sich die folgenden Hamburger Indie-Studios im Rahmen des Gamecity Hamburg Road to Gamescom Programms, das bereits im Vorfeld der digitalen Messe zwei Workshops für die Hamburger Studios beinhaltete: Tiny Roar (Bomb Bots Arena), The Tribe (Pit Rush), Osmotic Studios (Orwell – Keeping an Eye on You), VR Nerds (Tower Tag), One Man on Mars (Leif’s Adventure), Tool 1 game (The Invitation), Mooneye Studios (Lost Ember), Rockfish Games (Everspace 2), Bagpack Games (Out of Place).
sm/sb

Über Gamecity Hamburg

Gamecity Hamburg unterstützt, vernetzt und macht den Spielestandort Hamburg über Deutschland hinaus sichtbar. Dabei versteht sich die Standortinitiative als Anlaufstelle für die Hamburger Spieleförderung sowie den Games Lift Inkubator und entwickelt darüber hinaus in enger Kooperation mit der Spielebranche bedarfsgerechte Programme, Events und Services, um die lokalen Akteure zu stärken. Gleichzeitig wird der Wissensaustausch innerhalb der Branche und mit anderen Industrien gefördert. Die Nachwuchsförderung, die Entwicklung neuer Formate, die das starke Netzwerk an Spieleunternehmen in der Stadt aktivieren, und die Internationalisierung stehen im Fokus der Tätigkeit der Standortinitiative. Gamecity Hamburg ist Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft.