Climathon: Impact Hub Hamburg sucht städtische Klimainnovationen

Deutschlands Impact Hubs, darunter Hamburg, veranstalten Online-Hackathon vom 29. bis 30. Oktober. Jetzt anmelden
22. Oktober 2021
Climathon

Der Klimawandel schreitet immer schneller voran. Laut des International Panel on Climate Change (Weltklimarat IPCC) verbrauchen dabei Städte rund 80 Prozent der Energie weltweit und produzieren 75 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen. Städtische Klimainnovationen sind also mehr denn je gefragt. Lösungen soll auch in diesem Jahr der Climathon hervorbringen. Der 24-Stunden-Hackathon findet vom 29. bis 30. Oktober in Deutschland erneut online als Gemeinschaftsveranstaltung der sieben größten Impact Hubs, darunter Hamburg, statt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Climathon wird weltweit durchgeführt

Als städtebasierter Ideen-Hackathon wird der Climathon jährlich weltweit auf sechs Kontinenten, in über 60 Ländern und mehr als 150 Städten durchgeführt. Er nimmt die größten lokalen Herausforderungen rund um Klimaschutz und Klimagerechtigkeit in den Blick und richtet sich an alle Menschen mit Interesse am Klimaschutz sowie an gesellschaftlichem und ökologischem Engagement. Zusammengebracht werden sollen Unternehmer*innen, Studierende, Kreative, Expert*innen und Bürger*innen.

Challenges zu Mobilität, Kreislaufwirtschaft & Co.

Den Rahmen der Veranstaltung bilden sogenannte „Challenges“, also Herausforderungen rund um Themen wie Mobilität, Ernährung, Kreislaufwirtschaft, Shared Economy und Recycling. Für diese sollen Teilnehmende während des Hackathons in Zusammenarbeit mit Expert*innen und Coaches konkrete Lösungen erarbeiten. Selbsterklärtes Ziel des Climathons ist es, vielversprechende Ideen über das Event hinaus zu einem tragfähigen Geschäftsmodell zu entwickeln und die Teams bei der Weiterentwicklung und Umsetzung zu unterstützen.

Klimainnovationen gesucht

Für den Climathon 2021 rechne man in Deutschland mit rund 1.000 Teilnehmenden, so der Veranstalter Impact Hub Germany. Den besten Teams winke unter anderem die Teilnahme an einem 5-monatigen Inkubationsprogramm im Gesamtwert von 5.000 Euro pro Team. Im vergangenen Jahr veranstalteten die größten Impact Hubs in Deutschland den Climathon erstmals online sowie als Gemeinschaftsveranstaltung. Über 500 Teilnehmende entwickelten mehr als 40 Ideen zur Bewältigung der Klimakrise.
tn/sb

Impact Hub

Die Impact Hubs befinden sich neben Hamburg in Berlin, Dresden, Leipzig, München, Stuttgart und Essen. Mit über 1.000 Mitgliedern bildet Impact Hub Germany nach eigenen Angaben die größte Community in Deutschland rund um Social Entrepreneurship. Die einzelnen Impact Hubs sind als Orte für Startups, Selbstständige und Unternehmen zudem in ein weltweites Netzwerk von über 100 Impact Hubs mit mehr als 17.000 Mitgliedern eingebunden.