Blockchance 2023: Blockchain-Community kommt in Hamburg zusammen

Im Congress Center Hamburg geht es vom 28. bis 30. Juni um die Blockchain-Technologie – bei Vorträgen, Workshops & Co. AI Summit am 29. Juni
09. Juni 2023
Symbolbild für die Blockchain-Technologie

Rund 7.500 internationale Besucher:innen, 300 Speaker:innen auf sechs Bühnen und 150 Aussteller:innen auf etwa 15.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche – Damit zählt die Blockchance 2023 zu den führenden Veranstaltungen im Bereich der Blockchain-Technologie in ganz Europa. Vom 28. bis 30. Juni 2023 kommen dabei Unternehmen, Investor:innen und weitere Institutionen im Congress Center Hamburg zusammen. Im Fokus stehen die neuesten Innovationen und Entwicklungen rund um die sogenannte Distributed-Ledger-Technologie (DLT). Neben Vorträgen von internationalen Expert:innen und der Ausstellung erwarten die Teilnehmer:innen mehr als 40 Workshops, verschiedene Möglichkeiten zum Netzwerken sowie die Verleihung der Blockchance 23 Awards.

Drei Themen im Fokus der Blockchance 2023

In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte der Vorträge auf drei Themen: Governance, interoperable Versorgungsketten und Erfahrungen von Gründer:innen. Zum Thema Gesetzgebung und Regulierung diskutieren Expert:innen der Branche mit Vertreter:innen der EU Kommission. Die neuesten Erkenntnisse und Vorteile einer dezentralen Speicherstruktur und interoperablen Versorgungsketten stehen im Mittelpunkt des zweiten Themenblocks. Darüber hinaus wollen Startup-Gründer:innen über positive sowie negative Erfahrungen in der Crypto-Welt berichten. Neben diesen Highlights der Blockchance 2023 soll auch das Thema künstliche Intelligenz ausführlicher beleuchtet werden. Im Zuge dessen findet im Rahmen des Events der AI Summit statt, in Kooperation mit der Initiative AI Hamburg.

Speaker:innen, Themenräume und Netzwerk-Events

Zu den Top-Speaker:innen der Blockchance 2023 gehören unter anderem Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Jennifer Balder, Lead Blockchain Consultant bei Zühlke, sowie Rapper Olli Banjo. Die Veranstaltung findet hybrid statt, sodass eine Teilnahme auch ohne die Anreise nach Hamburg möglich ist. Über Konferenz und Ausstellung hinaus sollen verschiedene Themenräume geschaffen werden. Diese speziellen Bereiche widmen sich unter anderem digitalen Trends, wie NFT und Metaverse. Verschiedene Side Events – vom gemeinsamen Dinner bis zur Afterglow Party – sollen den Teilnehmenden Raum zum Netzwerken bieten.
nj/sb

Blockchain-Technologie

Eine Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, die eine stetig wachsende Liste von Transaktionsdatensätzen vorhält. Die Datenbank wird chronologisch linear erweitert, vergleichbar einer Kette, der am unteren Ende ständig neue Elemente hinzugefügt werden – daher auch der Begriff ‚Blockchain‘. Ist ein Block vollständig, wird der nächste erzeugt. Jeder Block enthält eine Prüfsumme des vorhergehenden Blocks. Das soll die Technologie vor Manipulation schützen. Somit ist die Blockchain Teil der sogenannten Distribuded-Ledger-Technologie (DLT).