Wissenschaf(f)t Digitalisierung: Anwendung von KI in Unternehmen

Digitalisierung und künstliche Intelligenz im Fokus der Veranstaltungsreihe „Wissenschaf(f)t Unternehmen“ am 8. November
02. November 2022
Künstliche Intelligenz in der Anwendung

Wie kann maschinelles Lernen im Ingenieurwesen angewendet werden? Und wie lässt sich künstliche Intelligenz (KI) zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung einsetzen? Diesen und weiteren Fragen soll am 8. November 2022 bei „Wissenschaf(f)t: Digitalisierung. Künstliche Intelligenz“ nachgegangen werden. Die Metropolregion Hamburg will mit der Online-Veranstaltung den Austausch zwischen Wissenschaft und Unternehmen fördern. Die Anmeldung ist kostenfrei.

Anwendungsbeispiele aus der Forschung für die Praxis

Beim zweiten Teil der Veranstaltungsreihe „Wissenschaf(f)t Unternehmen“ präsentieren sechs Hochschulen und Forschungsinstitute digitale Anwendungen, beispielsweise für Prozessoptimierung, Materialbearbeitung oder Qualitätssicherung. Zunächst haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich bei kurzen Pitches einen Überblick über die verschiedenen Projekte zu verschaffen. Im Anschluss können die Schwerpunkte in mehreren „Talk-to-Sessions“ vertieft werden. Vertreter:innen der Helmut-Schmidt-Universität berichten beispielsweise über Maschinelles Lernen für ingenieurwissenschaftliche Anwendungen. Dem sensorbasierten KI-Einsatz bei der Bearbeitung von Hochleistungsmaterialien widmet sich eine Session der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW).

Unterstützungsmöglichkeiten vor Ort für Unternehmen

Darüber hinaus können sich Unternehmen gezielt über Unterstützungsmöglichkeiten zur betrieblichen Umsetzung von Digitalisierung und KI in den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein informieren. In der zweiten Session-Runde beschäftigen sich unter anderem Hamburger Hochschulen mit konkreten Möglichkeiten für den Einsatz von künstlicher Intelligenz in KMU (HAW Hamburg) oder der Anwendung natürlicher Sprachverarbeitung bei interaktiven Serviceprozessen (Uni Hamburg). Beide Session-Runden sollen den Teilnehmenden neben dem Input der Referent:innen auch ausreichend Zeit zum Netzwerken bieten, um den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern.

„Wissenschaf(f)t Digitalisierung. Künstliche Intelligenz“ – online und kostenlos

Interessierte können kostenlos an der Online-Veranstaltung teilnehmen. Diese wird am 8. November 2022 zwischen 18 und 21 Uhr auf der Plattform „Zoom“ stattfinden und richtet sich vor allem an Unternehmen und Startups, die digitale Anwendungen oder KI in ihrem Betrieb umsetzen wollen, sowie an Wissenschaftler:innen und Studierende.
nj/mm/sb