Digital-Pitch: Hamburger Health-Startups treffen auf US-Investoren

Die Folgen der Corona-Pandemie befördern neue digitale Geschäftsmodelle - auch aus Hamburg
01. Oktober 2020
Insider tip_Innovation_KI_FuseAI

Die Auswirkungen von Corona und die damit verbundene Wirtschaftskrise stellt viele Startups vor besondere Herausforderungen. Doch es gibt auch Chancen -  insbesondere für Gründer im Bereich der digitalen Gesundheitswirtschaft. Die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie befördern neue digitale Wege und Verfahren im Gesundheitswesen. Laut einer Studie, für die 27 Health-Startups befragt wurden, sehen 82% der Befragten die Krise als Chance für ihr Geschäftsmodell. Um dieses Thema geht es auch auf der Podiumsdiskussion, veranstaltet vom German Accelerator und der Startup-Unit der Hamburg Invest am kommenden Donnerstag (8.10.) um 19 Uhr. Zudem werden fünf Hamburger Health-Startups vor US-Investoren pitchen. Der Pitch ist digital - direkt aus dem Hamburger Coworking Space The Labs Space.

Führender Gesundheitsstandort  

In Zeiten, in denen Ärzte und Patienten persönliche Interaktionen wegen der Infektionsgefahr meiden, sind digitale Lösungen gefragter als je zuvor. Hamburg gehört bundesweit zu den führenden Medizinstandorten. Viele relevante Akteure der Gesundheitswirtschaft, zu denen auch eine Vielzahl innovativer Startups gehören, sind hier vertreten. Einer der größten Anbieter im Hamburger Gesundheitssektor ist Philips. In Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse berät und unterstützt das Unternehmen ausgewählte Existenzgründer im Gesundheitsbereich.

Neue Geschäftsmodelle 

Bei der Podiumsdiskussion tauschen sich norddeutsche und US-amerikanische Experten über Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Health-Startups aus und befassen sich mit der Frage, welche Chancen die besonderen Umstände der Covid-19-Pandemie für die Gesundheitswirtschaft bietet und welche gesellschaftlichen Innovationen und neuen Geschäftsmodelle daraus entstehen können. "Für uns ist das Event eine gute Möglichkeit, unser lebendiges Hamburger Startup-Ökosystem international noch sichtbarer zu machen", so Veronika Reichboth, Leiterin der Startup-Unit der Hamburg Invest. "Für die Hamburger Startups bietet der Pitch vor der Jury bestehend aus Investoren, auch eine große Chance zur internationalen Vernetzung." Hier gehts direkt zur Anmeldung.
rr/kk

Der Ort - The Labs Space

Fußläufig zum Hamburger Rathaus haben sich in der Hamburger Altstadt Gründer zusammengeschlossen, um Ihre Mitarbeiter, Partner und Kunden zusammenzubringen und so voneinander zu lernen, sich gemeinsam zu präsentieren und – wo es sich ergibt – auch direkt miteinander zu kooperieren. Einen Schwerpunkt legen sie dabei auf Gesundheit und KI-Themen, aber auch Gründer aus anderen innovativen Bereichen seien im The Labs Space willkommen. Zu den Initiatoren gehören auch Sirko Pelzl und Marc-Angelo Bisotti, die gerade erst mit apoQlar zu einem der TOP 50 Startups in Deutschland gekürt wurden. 

 

Hamburg Invest

Hamburg Invest ist die One Stop Agency für Ansiedlungen und Investitionen in Hamburg sowie zentraler Partner der Hamburger Wirtschaft zu allen Themen der Wirtschaftsförderung. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen gibt es vielfältige Serviceangebote. Die Vermarktung städtischer Gewerbe- und Industrieflächen - von der Flächenentwicklung über Werbung und Kundenansprache bis zum Erbbaurechts- oder Kaufvertrag - ist eine weitere Aufgabe. Technologie- und wissensbasierte Startups finden hier ihre zentrale Anlaufstelle.