Titel Tourismus neu
MS Liindand verbinet die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen © www.mediaserver.hamburg.de/Sven Jansen

Neue Fährverbindung zwischen drei Bundesländern

Hybrid-Katamaran Liinsand verbindet seit Anfang der Woche Hamburg, Wedel und Stade

Die drei Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen sind seit Montag (5. August 2019) mit einer besonderen Fährlinie miteinander verbunden: Die ‚Liinsand‘ mit Hybrid-Antrieb fährt ab sofort dreimal täglich vom Anleger Fischmarkt (Hamburg-Altona) über Wedel (Schulau) bis Stade (Stadersand) die Elbe hinunter und zurück. Damit schafft der Katamaran eine wichtige neue Route zwischen der Metropolregion und Hamburg.

Emissionsarme Elblinie

Der 19 Meter lange Katamaran kann 50 Passagiere sowie 15 Fahrräder befördern und ist bis zu 16 Knoten schnell. Die neue Linie soll neben Pendlern insbesondere Touristen und Tagesbesucher ansprechen und kostet 13 Euro pro Einzelfahrt. Zudem handle es sich um eine nachhaltige Ergänzung im Mobilitätsangebot der Hansestadt: „Unser umweltfreundlicher Hybrid-Katamaran Liinsand fährt emissionsarm auf der Elbe und in den Häfen sogar komplett emissionsfrei mit Batteriekraft“, verspricht der Betreiber, die Reederei Watten Fährlinien GmbH, auf seiner Website.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.elblinien.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.