SXSW - © Merrick Ales
Sceenic-CEO Paul Bojarski - © Hamburg Startups

Sceenic: Face-to-Face-Software für gemeinsames Fernsehen

Das Londoner Tech-Startup Sceenic ist fest in der Hansestadt verwurzelt und reist als Teil der Hamburger Delegation zur SXSW nach Austin

Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis die South by Southwest am 9. März im texanischen Austin beginnt. Bei dem größten Digital- und Kreativfestival der Welt wird auch eine schlagkräftige Hamburger Delegation vor Ort sein. Dazu wird mitunter das Londoner Startup Sceenic gehören, das sich mit seiner Co-Viewing-Software eng mit der Hansestadt und der privaten Startup-Plattform Hamburg Startups verbunden fühlt. Das Team rund um Gründer Paul Bojarski absolvierte im vergangenen Jahr ein sechsmonatiges Startup-Intensivprogramm in Hamburg – im Rahmen des Next Media Accelerators (NMA).

“Hamburg ist wirklich ein besonderer Ort”

Sceenic-CEO Bojarski erzählt im Interview mit Hamburg Startups: “Unsere Verbindung zum wunderschönen Hamburg begann mit der Aufnahme von Sceenic in den NMA, im Februar 2017. Wir haben sechs Monate in Hamburg gelebt und gearbeitet, das Produkt weiterentwickelt und uns mit Unternehmen wie NDR, Tagesschau, SKY, Axel Springer, Welt, Sport1 und mit vielen anderen über das Netzwerk der NMA-Geschäftsführer Nico Lumma und Meinolf Ellers verbunden.” Dabei haben wir vor allem eines gemerkt: “Hamburg verfügt über ein hervorragendes Medien-Ökosystem aus Unternehmen, Investoren, Partnern und Organisationen, wie nextMedia.Hamburg, NMA und Hamburg Startups, die kleine Unternehmen dabei unterstützen, zu wachsen und zu skalieren! Es ist wirklich ein besonderer Ort, an dem jeder Unternehmen wachsen sehen möchte.”

Fernsehen wieder zum Gemeinschaftserlebnis machen

Doch was will Sceenic eigentlich erreichen?

Mit anderen Worten: Mit der Software Watch Together schafft Sceenic eine Art virtuelles Wohnzimmer, in denen Freunde und Familie zusammenkommen können, um gemeinsam eine Wunschsendung zu schauen. Der Clou: Die Teilnehmer werden in diesen virtuellen Raum eingeladen, können sich via Webcam am Bildrand sehen und miteinander interagieren – völlig unabhängig davon, wo sie sich gerade auf der Welt befinden. Hinter der Produktinnovation, die auf menschlichem Verhalten basiert, stecken der Gründer Bojarski, der Chief Operating Officer Jonny Williams und Aharon Yechezkel (CTO).

Die Volleyball-WM 2014 inspirierte Bojarski

Auf die Idee für die Video-Peer-2-Peer-Kommunikation kam Bojarski während der Volleyball-Weltmeisterschaft im Jahre 2014. Zu dieser Zeit lebte er in Argentinien und schaute sich das Spiel zusammen mit seinem Vater an, der sich im 11.000 Kilometer entfernten London befand – via Videoanruf. “Wir konnten uns gegenseitig sehen und sogar über den Videochat ‚virtuell’ zusammen Bier öffnen, während wir immer noch das gleiche Spiel anschauten. In diesem Moment war die Idee von Watch Together geboren”, berichtet der Sceenic-CEO. Rund vier Jahre später hat das Startup einen wichtigen Meilenstein passiert: Vor kurzem hat es mit seinem Kunden Rogue die weltweit erste Plattform für das gemeinsame Schauen von eSports gelauncht.

Nominiert für das beliebte SXSW Accelerator Pitch Event

Sceenic ist für das prestigeträchtige SXSW Accelerator Pitch Event nominiert und wird in der Kategorie “Entertainment and Content Technologie” gegen vier weitere Finalisten antreten.
Darüber hinaus hat das Sceenic-Team bereits folgende Pläne geschmiedet: “Wir planen, uns mit Medienentscheidern zu treffen, um Watch Together in die USA verkaufen können und auf den riesigen US-Markt zu bringen. Ich möchte den New Media Day im German Haus im Barracuda besuchen, und wir werden auch an einigen der Great Britain Innovation Events bei der SXSW teilnehmen.” Bojarski fährt fort: “Ich freue mich sehr darauf, die gesamte Hamburger Delegationsfamilie in Austin zu sehen und dort zu zeigen, wie großartig europäische Startups sind!”
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.hamburg-startups.net
www.sceenic.co
www.nma.vc

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.