Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Xing kauft Honeypot, Plattform für Tech-Fachkräfte © Xing SE

Xing übernimmt IT-Jobplattform Honeypot für 22 Millionen Euro

Bislang größte Übernahme in der Firmengeschichte: Hamburger Karrierenetzwerk kauft Jobvermittlungsplattform für Tech-Fachkräfte

Die Xing SE, die Betreiberfirma des Business-Netzwerks Xing, übernimmt mit sofortiger Wirkung die Honeypot GmbH. Das Berliner Startup bietet eine Jobplattform für IT-Experten an und dreht dabei das klassische Prinzip des Jobmarktplatzes um: So sollen sich Unternehmen bei Arbeitnehmern bewerben – nicht umgekehrt. Der Basiskaufpreis beträgt 22 Millionen Euro. Der Kauf von Honeypot gilt als bislang größte Übernahme in der Xing-Firmengeschichte. Darüber hinaus will sich das Unternehmen, im Rahmen seiner Wachstumsstrategie, im Sommer 2019 in New Work SE umbenennen.

IT-Fachkräftemangel mit Job-Matching begegnen

Werden innerhalb der nächsten drei Jahre bestimmte operative Ziele erreicht, könnte sich der Preis auf bis zu 35 Millionen Euro erhöhen. Die Digitalisierung, der Fachkräftemangel und der damit verbundene Umbruch der Arbeitswelt sind vor allem in der Tech-Branche zu spüren. Einer Bitkom-Studie zufolge zählte Deutschland in 2018 insgesamt 82.000 unbesetzte Stellen im IT-Bereich. So müssten Firmen häufig um die besten Köpfe konkurrieren, wenn sie im Wettbewerb bestehen wollen. Die Berliner Plattform Honeypot will ideale Job-Matching-Bedingen schaffen, indem sich Unternehmen u. a. direkt mit dem zu erwartenden Gehalt und Anforderungen bei den Entwicklern bewerben. Diese können wiederum ihre Präferenzen zu Programmiersprachen, Gehaltserwartungen und Arbeitsstandort angeben. Derzeit sind bei der IT-Plattform rund 100.000 Tech-Spezialisten aus aller Welt und 1.500 Unternehmen registriert, das Honeypot-Team zählt 50 Mitglieder.

New Work als Klammer der Xing-Unternehmensaktivitäten

Die Übernahme soll Xing zudem die Möglichkeit bieten, die internationale Präsenz außerhalb der D-A-CH-Region zu stärken. Nach eigener Angabe ist Honeypot der führende tech-fokussierte Jobmarktplatz im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Das Startup plant den zügigen Ausbau des D-A-CH-Geschäfts sowie die Erschließung weiterer internationaler Märkte. Das Hamburger Karrierenetzwerk will diesen Expansionsplan mit Investitionen unterstützen. Thomas Vollmoeller, CEO von Xing „Mit der Übernahme wächst unser Produktangebot um einen weiteren echten New Work Anbieter. Honeypot stellt die Kandidaten in den Fokus und ermöglicht ihnen, den Job zu finden, der zu ihren individuellen Präferenzen passt.“

So gilt der Erwerb von Honeypot als ein weiterer Meilenstein in der Umsetzung der Unternehmensstrategie: Um den Weg für weiteres Wachstum zu ebnen, plant die Xing SE, sich in der zweiten Jahreshälfte in New Work SE umzubenennen. Mit Tochterunternehmen und Marken wie Kununu oder HalloFreelancer sei Xing längst mehr als das reine Netzwerk, so Vollmoeller: „New Work bildet die Klammer um all unsere Unternehmensaktivitäten.“
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.corporate.xing.com
www.honeypot.io

Xing SE

Die Xing SE, 2003 unter dem Namen OpenBC (Open Business Club) von Lars Hinrichs gegründet, bietet eine Plattform für Geschäftsnetzwerke im deutschsprachigen Raum. Dabei bewegt sich das Online-Karrierenetzwerk mit seinem Angebot im Spannungsfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel. Anfang 2013 stärkte Xing mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. Hauptsitz des seit 2006 börsennotierten Unternehmens ist Hamburg. Aktuell hat Xing rund 15,3 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, darunter jeweils etwa eine Million in der Schweiz und in Österreich. (Angaben: Xing SE)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.