Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
New Work bei Xing spiegelt sich nun auch im Namen wider © Xing SE

Xing SE will sich in New Work SE umbenennen

Neuer Unternehmensname soll die gelebte New-Work-Philosophie des Karriere-Netzwerks widerspiegeln

Eine Hommage an die neue Arbeitswelt: Xing SE, die Betreiberfirma des Business-Netzwerks Xing, plant, sich in New Work SE umzubenennen. Mit der Umfirmierung will das Hamburger Unternehmen seinen Fokus auf die Arbeitswelt der Zukunft betonen. Die führende Karriere-Plattform im deutschsprachigen Raum feierte erst kürzlich ihren 15. Geburtstag und wird ihren Namen beibehalten. Die Umbenennung des Internetunternehmens erfolgt unter Vorbehalt und erfordert Anfang Juni die Zustimmung der Hauptversammlung.

Die neue Arbeitswelt als Leitmotiv

„Wir haben uns in den vergangenen Jahren erfolgreich im Sinne unserer Vision ‚for a better working life‘ positioniert. Wir helfen unseren Mitgliedern, von den radikalen Veränderungen der Arbeitswelt zu profitieren“, erklärt Thomas Vollmoeller, CEO der Xing SE. Hierfür biete Xing der wichtigen Diskussion zum Thema Zukunft der Arbeit u. a. mit dem Event New Work Experience (NWX) eine Plattform. „New Work ist somit gleichsam das Leitmotiv für alles, was wir als Unternehmen tun. Durch die Umfirmierung machen wir New Work zur weithin sichtbaren Klammer um all unsere Aktivitäten“, so Vollmoeller weiter.

Gelebte New-Work-Philosophie – auch innerhalb des Unternehmens

Die NWX gilt als größte deutschsprachige Konferenz für Neues Arbeiten und wurde 2017 ins Leben gerufen. Am 7. März 2019 wird das Event erneut in der Elbphilharmonie stattfinden, erwartet werden rund 1.800 Gäste. Im Rahmen dessen werden mit dem New-Work-Award Vorreiter der New-Work-Bewegung ausgezeichnet. Darüber hinaus soll das 2013 von Xing SE aufgekaufte Arbeitergeber-Bewertungsportal Kununu, ganz im Sinne der New-Work-Philosophie, für mehr Transparenz im Arbeitsmarkt sorgen. Im Xing Stellenmarkt können Mitglieder nach Jobs mit New-Work-Kriterien, wie flexible Arbeitszeiten oder Homeoffice suchen.

Ob Prototyping Days, Hackweeks oder wöchentliche Mitarbeiterumfragen, auch innerhalb des Unternehmens wird Innovationskultur und Transparenz gefördert. Im Rahmen der Serie New Work warfen die Hamburg News bereits einen Blick hinter die Kulissen des Karriere-Netzwerks.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.corporate.xing.com
www.newworkexperience.xing.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.