Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Hamburg Innovation Summit © Anne Gaertner

Tech-Trends beim Hamburg Innovation Summit

Speakers Corner und Speed-Dating auf einer Barkasse: Hier kommen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen, um Innovationen zu fördern

Top-Akteure aus den Bereichen Public Sector, Business, Science und Education stellen ihre Innovationen zu den diesjährigen Themen Future City, New Work und Deep Tech aus. Der Hamburg Innovation Summit 4.0 (HHIS) ist eine Plattform für technologiebasierte Trends und Innovation. Am Donnerstag (23. Mai 2019) kommen interessierte Visionäre, Gründer und Zukunftsgestalter in der Altonaer Fischauktionshalle Hamburg zusammen, um sich über neue Entwicklungen auszutauschen. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher sowie Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank ​und Wirtschaftssenator ​Michael Westhagemann sind angekündigt.

Expo: Future City und New Work

In Panel Discussionen können sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über die Themen des jeweiligen Tracks austauschen. Zudem wird bei der HHIS Academy eine große Auswahl an Workshops angeboten – für frisch gestartete oder etablierte Unternehmer, Gründungsinteressierte oder Wissenschaftler.

Interaktivität in der Speakers Corner

Etwas interaktiver soll es in der Speakers Corner zugehen: Neben dem Science Slam bietet hier die Plattform Pitch yourself Gründern die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen und Prototypen vor dem Publikum zu pitchen. Ein Highlight stellt abschließend die Verleihung des Hamburg Innovation Awards dar. In drei Kategorien können die Gründer überzeugen: Die potentialträchtigste Geschäftsidee, das spannendste Startup und das innovativste Wachstumsunternehmen in der Metropolregion Hamburg.

Speed Dating auf Barkasse

Fester Bestandteil der HHIS sind die Startup-Units sowie Forschungs- und Wissenschaftsbereiche der Hamburger Hochschulen und die Hamburger Forschungs-und Innovationsparks, wie der hit-Technopark und das Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung (ZAL). Die Frauenhofer Institute, DESY, sowie Airbus samt Biz Lab und Philips mit dem Health Innovation Port (HIP) wollen sich ebenfalls mit einbringen. So veranstaltet der HIP by Philips beispielsweise ein Speed Dating auf einer eigenen Barkasse, wo Startups auf potenzielle Investoren und Mentoren treffen.
cf/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-innovation-summit.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.