Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Offizielle Eröffnung des Discovery Dock in der HafenCity © Torsten Klinkow/Discovery Dock

Startschuss für das Discovery Dock in der HafenCity

Der Hamburger Hafen zum Greifen nah: Interaktives Museum setzt auf Mixed-Reality

Die HafenCity ist um eine Attraktion reicher: Am Montag (13. Mai 2019) wurde das innovative Hafenmuseum Discovery Dock eröffnet. Dieses bietet, in unmittelbarer Nähe zur Elbphilharmonie, auf rund 300 Quadratmetern eine Mixed-Reality-Erlebniswelt, die den Mikrokosmos Hamburger Hafen näherbringen soll. Während der 50-minütigen, geführten Tour können Besuchergruppen an multimedialen Stationen mithilfe von Virtual- und Augmented-Reality-Technologie in die virtuelle Hafenwelt eintauchen. Betreiber des Discovery Docks ist DuMont Media.

Interaktives Mitmach-Museum mit VR-Simulationen

„Wir wollen Menschen das Hafengeschehen nahebringen und dabei ungewöhnliche Perspektiven ermöglichen“, erklärt Susan Molzow, Geschäftsführerin Discovery Dock, den Hamburg News. Im Mittelpunkt des interaktiven Museums steht ein Hafenmodell, dass durch eine 3D-Projektion zum Leben erwachen zu scheint und 24 Stunden im Hamburger Hafen erlebbar macht. Darüber hinaus lassen sich an einer Station mit VR-Brillen Container verladen oder ein Trockendock erkunden. Auch der Zoll und die Tierwelt des Hafens werden multimedial aufbereitet.

Starke Partner

Die geführten Touren sind für eine Gruppengröße bis maximal 35 Personen buchbar. Das innovative Hafenmuseum ist auf Deutsch und Englisch erlebbar. Gründer und Betreiber des Discovery Docks ist die DuMont Media GmbH, eine Tochter der Morgenpost Verlag GmbH. Diese ist seit 2009 Teil von DuMont. Partner sind die Aida Cruises, Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA) und Hamburg Port Authority (HPA).
sb

Quelle und weitere Informationen
www.discovery-dock.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.