Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Music WorX fördert Gründer aus der Musikwirtschaft – erstmals europaweit © Selim Sudheimer/Hamburg Kreativ Gesellschaft

Music WorX fördert Gründer aus der Musikwirtschaft

Innovative Musik-Startups aus Europa gesucht. Bewerbung bis zum 16. Juni 2019 möglich

Big Data, Blockchain und KI, digitale Plattformen und soziale Medien – der technische Fortschritt treibt auch die Musikbranche an, sich ständig neu zu erfinden. Der Music WorX Accelerator, ein dreimonatiges Förderprogramm der Behörde für Kultur und Medien und der Hamburger Kreativ Gesellschaft, unterstützt Gründer aus ganz Europa. Gesucht werden Startups, die neue Technologien nutzen und die Musikbranche mit innovativen Geschäftsideen gestalten wollen. Die Bewerbungsphase für das Programm im Herbst 2019 läuft bis zum 16. Juni.

Workshops, Networking und Pitch-Event

Von Mitte August bis Anfang November 2019 sollen vier Gründerteams drei Monate lang intensiv bei der Umsetzung ihres Konzeptes begleitet werden. Neben finanzieller Unterstützung erhalten sie die Möglichkeit, an Beratungen und Workshops mit Experten teilzunehmen und sich zu vernetzen. Ein Highlight stellt die Teilnahme des Reeperbahn Festivals (18. bis 21. September) dar, die weitere Networking-Chancen bietet. Abgerundet wird das Programm durch ein Pitch-Event, bei dem die Gründer ihr Geschäftsmodell vor einem Fachpublikum und möglichen Investoren vorstellen und um einen Jurypreis in Höhe von 5.000 Euro pitchen.

Erstmals internationaler Fokus

Dieses Jahr wendet sich der Accelerator erstmals an Gründer aus ganz Europa, die ihr Startup in Hamburg realisieren wollen. Seit 2013 findet das Förderprogramm bereits statt, ursprünglich als lokaler Accelerator. “2019 suchen wir gezielt europaweit nach neuen Lizensierungsmodellen, Fan-Services, innovativen Geschäftsmodellen, Datenanalyse-Tools oder weiteren technikbasierten Innovationen, die einen echten Mehrwert für die Branche bedeuten”, erklärt Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft.
cf/sb

Quelle und weitere Informationen:
www.kreativgesellschaft.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.