Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
NWX19 in der Elbphilharmonie © Sarah Bischoff/Hamburg News

NWX 2019: Wie arbeiten wir in fünf, zehn oder 15 Jahren?

Spannende Learnings von der Xing-Konferenz für Neues Arbeiten in der Hamburger Elbphilharmonie. Transformation und ganz neue Arbeitsmodelle

Das Thema New Work ist in aller Munde. Digitalisierung, Fachkräftemangel und Kulturwandel verändern die Arbeitswelt grundlegend. Dies erfordert neue Arbeitskonzepte und Führungsmethoden, gleichzeitig werden Flexibilität und Diversität immer wichtiger. So präsentierte sich die New Work Experience (NWX19), die am 7. März in der Elbphilharmonie stattfand, einmal mehr als Event der Superlative – mit mehr als 1.800 Teilnehmern, 50 Speakern und 40 Vorträgen sowie Workshops. Ausgerichtet vom Hamburger Business-Netzwerk Xing, gilt die NWX als größte deutschsprachige Konferenz für Neues Arbeiten und stand unter dem Motto: Make it work!

Speaker geben Impulse für eine neue und bessere Arbeitswelt

Das ungebrochene Interesse an dem Thema New Work spiegelte sich auch in der dritten Auflage der NWX wider: Auf sieben Bühnen – darunter die Säle der Elbphilharmonie, die Meetingräume des Hotels Westin, eine Barkasse und ein Floating Home – traten 50 nationale und internationale New-Work-Pioniere und Praktiker auf.

Während der Auftaktveranstaltung im großen Saal wurde zunächst die Duz-Kultur eingeführt. Danach wurde es wissenschaftlich: Gerald Hüther, der zu den bekanntesten Hirnforschern Deutschland zählt, betrat die Bühne und zeigte sich gegenüber dem Kulturwandel in der Arbeitswelt optimistisch: „Wenn wir wollen, können wir uns jederzeit weiterentwickeln.“ Vieles müsse neu gedacht werden: “Menschen suchen nach einer neuen Art von Ordnungsprinzip, das nicht mehr Hierarchie heißt, aber das trotzdem gewährleistet, dass sich Menschen gemeinsam auf den Weg machen”, so Hüther weiter.

New Work ohne Hierarchien

Danach folgte eine Keynote des belgischen New-Work-Vordenkers und Unternehmensberaters Frédéric Laloux, der davon überzeugt ist, dass Unternehmen transformiert und Hierarchien abgebaut werden sollten. „Zehntausende Mitarbeiter lassen sich ohne Hierarchie führen. Ich weiß, dass das geht“, führte Laloux aus. Ein weiteres Highlight stellte das Panel von Michael Trautmann, Co-Gründer und Chairman der Agenturgruppe Thjnk und der Sportmarketing-Agentur Upsolut Sports, dar. Er präsentierte im kleinen Saal aus seinen mehr als 100 Podcast-Folgen ‚On the way to new work‘ die ‚10 Learnings von einer Reise, die gerade erst begonnen hat‘.

New Worker Dalia Das und Hochbahn-Team ausgezeichnet

Welche innovativen Ansätze gibt es in Unternehmen, um die Arbeitswelt flexibler zu gestalten? Wie können wir Arbeit neu denken? Fragen diese bestimmten die Suche nach New Workern, Team und Unternehmen, die mit ihren innovativen Ideen die Arbeitswelt von morgen bereichern. Erstmalig wurden Teams ausgezeichnet, die mit neuen Konzepten traditionelle Arbeitsstrukturen in den Unternehmen durchbrechen. Dieses Jahr gingen für den New Work Award mehr als 200 Bewerbungen ein, nach Angabe von Xing ein neuer Rekord. Am späten Nachmittag wurden die Gewinner gekürt: Das Transition-Team der Hochbahn wurde für sein agiles Mindset ausgezeichnet. Dahingegen konnte sich Dalia Das, Gründerin des Coding-Bootcamps Neue Fische, den Preis in der Kategorie New Worker sichern. Die nächste NWX soll am 10. Juni 2020 stattfinden, erneut in der Elbphilharmonie.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.newworkexperience.xing.com
www.corporate.xing.com
www.newworkaward.xing.com
www.newworkaward.xing.com/nominee/dalia-das

Xing SE

Die Xing SE, 2003 unter dem Namen OpenBC (Open Business Club) von Lars Hinrichs gegründet, bietet eine Plattform für Geschäftsnetzwerke im deutschsprachigen Raum. Dabei bewegt sich das Online-Karrierenetzwerk mit seinem Angebot im Spannungsfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel. So informiert das Unternehmen auf der Plattform nwx.xing.com rund um den Wandel der Arbeitswelt. Hauptsitz des seit 2006 börsennotierten Unternehmens ist Hamburg. Aktuell hat Xing rund 15,3 Millionen Mitglieder im deutschsprachigen Raum, darunter jeweils etwa eine Million in der Schweiz und in Österreich. (Angaben: Xing SE)

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.