Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
7. Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement - © Denys Nevozhai/Unsplash

Konferenz für Mobilitätsmanagement kommt nach Hamburg

Deutsche Fachveranstaltung dreht sich zwei Tage rund um das Thema Pendlerverkehr. Hansestadt richtet 2021 den ITS-Weltkongress aus

Immer mehr Menschen pendeln zur Arbeit. Im Jahr 2000 pendelten 53 Prozent der Deutschen zu ihrer Arbeitsstelle, 2017 waren es bereits 60 Prozent. Tendenz steigend. Dies belegt eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Demnach pendeln besonders viele Menschen in Großstädte, z. B. nach München, Frankfurt am Main oder Hamburg. Dies beansprucht immer mehr Lebenszeit, Umweltressourcen, Verkehrsraum und Nerven – im Stau oder in vollen Bussen und Bahnen. Vom 6. bis 7. September 2018 findet in Hamburg die 7. Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement (DECOMM) statt, die sich rund um das Thema Pendlerverkehr drehen wird. Veranstaltungsort ist die Technische Universität Hamburg-Harburg.

Ideen und Konzepte für einen besseren Pendlerverkehr

Die zweitägige Konferenz findet unter der Fragestellung „Das tägliche Hin und Her – Wie lässt sich Pendlerverkehr vermeiden, verlagern und verträglicher gestalten?“ statt und richtet sich an Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, Verkehrsplanung, Stadtentwicklung, Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Bildungseinrichtungen. Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan wird die Konferenz eröffnen. Insgesamt acht Workshops widmen sich den Themen Mobilitätsmanagement von Rad- und Schülerverkehren, Pendlern und Betrieben. Am 7. September wird Lutz Aigner, Sprecher der Geschäftsführung des HVV, einen Blick auf die Herausforderungen und Chancen eines Mobilitätsverbundes werfen.

ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg

Veranstalter der DECOMM 2018 ist die Deutsche Plattform für Mobilitätsmanagement e.V. (DEPOMM), gemeinsam mit der Metropolregion Hamburg und der Technischen Universität Hamburg. Die DEPOMM verfolgt das Ziel, eine nachhaltige und umweltverträgliche Mobilität zu fördern.

Im Jahre 2021 wird Hamburg Gastgeberstadt für den Weltkongress für Intelligente Transport Systeme sein. Bis dahin soll die Elbmetropole zur Modellstadt für moderne Mobilitätslösungen werden. Im Vorfeld der ITS-Kongresses laufen in der Hansestadt bereits mehr als 30 Projekte, dazu gehören mitunter der E-Shuttle-Service MOIA, autonomes Parken am Airport via App sowie intelligente Ampelassistenten.
sb

Quelle und weitere Informationen
www.depomm.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.