Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Gründertag 2020 © Jan Konitzki

Hamburger Gründertag: Information und Inspiration

Die Veranstaltung für Existenzgründer aller Branchen in Hamburg feiert in diesem Jahr 25. Jubiläum. Das sind die Programmpunkte

Information, Inspiration und Expertenwissen bietet der Hamburger Gründertag am Samstag, den 21. März 2020. Bereits zum 25. Mal können Existenzgründer, Startups, Jungunternehmer sowie alle Gründungsinteressierten die wichtigsten Partner und Anlaufstellen für das Thema Selbstständigkeit in der Hansestadt kennenlernen. Neben Gesprächen und Vernetzung im Ausstellerbereich und in der Gründerlounge liefern Fachvorträge den ganzen Tag über Einblicke in alle relevanten Themen der Existenzgründung. Veranstalter ist die hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Hamburg und der Hamburgischen Investitions- und Förderbank IFB.

25. Jubiläum

Am 21. März feiert der Hamburger Gründertag Jubiläum. Bereits seit 25 Jahren versammelt die Veranstaltung einmal jährlich alle wichtigen Partner und Experten zum Thema Selbstständigkeit an einem Tag unter einem Dach. Gründungsinitiativen, Beratungsstellen, Hochschulen, Kammern und Vereine bieten vor Ort Informationen zu sämtlichen Fragen der Existenzgründung. In Fachvorträgen werden wichtige Aspekte rund um Einstieg & Gründung, Rechte & Pflichten, Vertrieb & Marketing sowie Struktur & Kultur im Überblick vorgestellt und anschließend im Detail vertieft.

Von Experten lernen

Parallel zu den Fachvorträgen bietet der „Schnell-Check“ auf der Bühne im Großen Saal die Möglichkeit, einzelne Aspekte der Gründung individuell zu betrachten und Antworten auf konkrete Fragen zum eigenen Vorhaben zu bekommen. Jeweils für eine Stunde stehen hier Experten aus den Bereichen Design, Businessplan, SEO, Videoerstellung und Versicherungen für Einzelgespräche oder Beratung in Kleingruppen zur Verfügung.

Banner Hamburger Gründertag
© Gründertag

Gründerlounge

Die Gründerlounge bietet Inspiration und Erfolgsgeschichten. Junge Unternehmen aus Hamburg stellen sich und ihre Produkte und Angebote vor. Sie berichten über ihre persönlichen Herausforderungen, Rückschläge und Erfolge. Vor Ort sind unter anderem Nadine Herbrich und Alessandro Cocco, Gründer des sozialen Startups „Recyclehero“, Klara Stenzel, Gründerin des Modelabels „Süperb“, Heike Baltruweit, Inhaberin der Galerie „Pure Photography“ sowie Andreas Kirsch, Gründer von „Die Eselei“, Anbieter von Eselwanderungen im Hamburger Umland. Zwei Mal am Tag wird in Panelgesprächen mit den Gründern ein Blick hinter die Kulissen geworfen und aus erster Hand ehrlich berichtet, wie eine Gründung sich anfühlt und welche Herausforderungen und Glückmomente sie mit sich bringt. Moderatorin der Panelgespräche ist Diane Mönch, selbst Gründerin von „Fette Fahrt & freie Beute“ und Expertin für barrierefreie Kommunikation.

Der Hamburger Gründertag 2020 findet am Samstag, den 21. März von 9 bis 19 Uhr in den Veranstaltungssälen Besenbinderhof 57a statt.
www.gruendertag.hamburg
js/kk

Hamburger Gründertag Logo
Über die hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative

Die hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative ist seit 1995 unter dem Dach der BG Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg als regionale Beratungseinrichtung für Gründungsinteressierte und Existenzgründer tätig. Als branchenübergreifende Anlaufstelle bietet die hei. kostenfreie Beratungsgespräche sowie Informationen und Veranstaltungen rund um das Thema Existenzgründung in Hamburg, unter anderem den jährlichen Hamburger Gründertag. Die Initiative vermittelt Ansprechpartner aus den rund 100 regionalen Institutionen und Beratungseinrichtungen des Hamburger Gründungsnetzwerks und vergibt das von der Stadt Hamburg geförderte hei.scheckheft mit Seminarprogramm „Selbstständigkeit kann man lernen“. Mehr im Netz unter www.hei.hamburg.

Startup-Unit Hamburg

Auch die Startup-Unit der Hamburg Invest bietet regelmäßige kostenlose Sprechstunden an. Ob Fragen zur Finanzierung, Geschäftsform, Standort oder Netzwerk – die Unit vernetzt und leitet weiter. Für eine Beratung sollten Interessierte sich frühzeitig HIER anmelden.

www.future.hamburg/startup-szene/
www.future.hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.