Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
South by Southwest – das Digital- und Kreativfestival in Austin © Will Blake

Hamburg in Texas auf weltgrößter Digital- und Kreativmesse

Hotspot für Kreative, Startups und Medienakteure: Hamburger Delegation reist zur South by Southwest nach Austin

Die South by Southwest (SXSW) gilt als Hotspot für Kreative, Startups und Medienakteure weltweit. Zehn Tage lang, vom 8. bis 17. März, werden in Austin (Texas) die aktuellen und zukünftigen Trends der Digital- und Kreativbranche präsentiert, diskutiert – und gesetzt. In den vergangenen Jahren waren hochkarätige Gäste wie Barack Obama oder Mark Zuckerberg dabei. Bei diesem wichtigen Branchentreff der Kreativwirtschaft präsentiert sich Hamburg als innovativer und zukunftsorientierter Wirtschaftsstandort und bietet den Mitreisenden eine Plattform für die Darstellung ihrer Unternehmen.

Die IHM Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft setzt gemeinsam mit dem Reeperbahn Festival, Hamburg Marketing und Hamburg Invest den Hamburg-Auftritt in Austin um. Hamburger Startups, wie Sonormed mit ihrem Produkt Tinnitracks, haben in der Vergangenheit bereits erfolgreich in Austin vor internationalen Investoren gepitcht und sich mit Branchengrößen vernetzt.

Mit starker Delegation vertreten

Im Vorfeld konnten sich bereits einige Hamburger Startups eine Reise zur SXSW sichern, die als Sprungbrett für junge Unternehmen gilt. So überzeugte beispielsweise Rolf-Dieter Lafrenz mit seiner digitalen Spedition Cargonexx beim Startups@Reeperbahn Pitch 2018. Ende Januar konnten sich auch das Hamburger Startup Localyze mit einer Recruiting-Software, der virtuelle Kleiderschrank von Daily Dress und Tomorrow mit einem Konzept für nachhaltiges Banking jeweils einen Platz in der Startup-Villa in Texas sichern – organisiert von der privaten Initiative Hamburg Startups. Die Startup Unit der Hamburg Invest unterstützt die Initiative als einer der Hauptpartner. Die Leiterin der Startup-Unit, Veronika Reichboth, wird die Hamburger Startup-Szene gemeinsam mit den mitreisenden Gründern in Austin repräsentieren.

Darüber hinaus sind die Hamburger Kreativunternehmen German Wahnsinn, DevilDuckRecords, Spiegelsaal, Vrham! und Zum Heimathafen Bestandteil der Hamburger Delegaton. Sie stammen aus den Bereichen Video- und Musikproduktion, Softwarentwicklung sowie Design und werden von der Hamburg Kreativ Gesellschaft und der Behörde für Kultur und Medien mit einem Zuschuss gefördert. Außerdem werden sich u. a. Fintech- und SXSW-Experte Hartmut Giesen von der Sutor Bank Hamburg und die Geschäfts- und Ehepartner Maren und Matthias Wagener mit ihrer IT-Remote-Agentur Vast Forward auf den Weg zur führenden Digital- und Kreativmesse begeben. ZAL-Geschäftsführer Roland Gerhards wird zusammen mit Hamburg Aviation den Luftfahrtstandort Hamburg mit einem Panel zum Thema ‚Urban Air Mobility‘ vertreten. Man darf auf exklusive Berichte von vor Ort gespannt sein.

Offizieller Imagefilm der SXSW 2019

Konferenz mit 25 verschiedenen Tracks

Die SXSW 2019 bietet allein in den Fachkonferenzen für die Bereiche Interactive, Film, Musik und Convergence 25 verschiedene Themenschwerpunkte. So widmen sich die Tracks des Bereichs Interactive u. a. den Themen New Work, Blockchain, Intelligent Future, Health & Med-Tech und E-Commerce. Dazu kommen sieben verschiedene Ausstellungen und fünf Festivals – Interactive, Film, Musik, Comedy und Gaming. Um diese Vielzahl an Veranstaltungen, Keynotes, Workshops und Sessions einen zeitlichen Rahmen bieten zu können, laufen viele Events parallel.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.sxsw.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.