Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Hamburg Innovation Awards 2019: Die Finalisten stehen fest © Anne Gaertner

Diese Finalisten wollen den Hamburg Innovation Award gewinnen

Award zeichnet Innovationsgeist und Unternehmertum in drei Kategorien aus. Verleihung im Rahmen des Hamburg Innovation Summits am 23. Mai

Hotspot für Innovationen: Am 23. Mai bringt der Hamburg Innovation Summit (#HHIS) Visionäre, Gründer und Zukunftsgestalter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zusammen – in der Fischauktionshalle in Hamburg-Altona. Die Vorträge, Workshops und eine interaktive Expo stehen ganz im Zeichen der Trend-Themen Future City, New Work und Deep Tech. Schirmherr der Veranstaltung ist der erste Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher. Als Botschafter agieren die Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann. Im Rahmen des HIS sollen mit den Hamburg Innovation Awards (HHIA) erneut Innovationsgeist und Unternehmertum ausgezeichnet werden. Nun stehen die die Finalisten fest.

Drei Kategorien: Idee, Start und Wachstum

Der HHIA soll in drei Kategorien vergeben werden: Für die potenzialträchtigste Geschäftsidee (Idee), das spannendste Startup (Start) und das innovativste Wachstumsunternehmen in der Metropolregion Hamburg (Wachstum). Bewertet werden alle Bewerbungen und vorgeschlagenen Unternehmen von einer unabhängigen Fach-Jury. Nun stehen die jeweils drei Finalisten fest.

Kategorie 1 – Idee

Beagle Systems konstruiert Hochleistungsfluggeräte im unbemannten Bereich (Unmanned Aerial Vehicle), die im nächsten Jahr die Inspektion von Stromtrassen und Pipelines übernehmen sollen.

Parkpilot für Flugzeuge: Flugilo tüftelt an einer temporären Einparkhilfe für Flugzeuge, um Schäden beim Manövrieren am Boden zu vermeiden.

Panda entwickelt eine Hard- und Software, die zur Optimierung und Überwachung von Produktionsprozessen eingesetzt werden kann.

Kategorie 2 – Start

Sirum hat eine Softwarelösung zur digitalen Transformation erdacht, mit der Transportunternehmen bisher ungenutzte Kapazitäten im Transportmarkt ausschöpfen können.

Jetlite hat einen Algorithmus entwickelt, der die Beleuchtung von Flugzeugkabinen auf Langstreckenflügen optimal an den menschlichen Biorhythmus anpasst und damit das Empfinden von Jetlag reduzieren soll.

JobMatchMe ist ein HR-Tech-Startup, das sich auf das optimierte Matching zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Straßentransport spezialisiert hat.

Kategorie 3 – Wachstum

WPS – Workplace Solutions GmbH arbeitet Hand in Hand mit der universitären Forschung an der Digitalisierung von Arbeitsumgebungen.

Die Initions AG entwickelt intelligente IT-Lösungen für Unternehmen im Bereich Transportmanagement und Business Intelligence.

Accellerate ermöglicht durch schonendes Einfrieren von Zellen deren direkte Verwendung in biologischen Tests.

Preisgeld und Gründerkoffer

Die Finalisten werden erst bei der Verleihung erfahren, ob sie sich einen der begehrten Awards sichern können. Neben einem Preisgeld von 5.000 Euro je Kategorie erhalten die Gewinner einen Gründerkoffer mit Sachpreisen
sb

Quelle und weitere Informationen
www.presseportal.de
www.hamburg-innovation-summit.de
www.beaglesystems.com
www.flugilo.eu
www.panda.technology
www.sirum.de
www.jetlite.de
www.jobmatch.me
www.wps.de
www.initions.com
www.accellerate.me

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.