Titel Luftfahrt
Boeing SmartCabin © Boeing

Im Finale: 24 visionäre Ideen für das Flugzeug

Die Finalisten der Crystal Cabin Awards 2019 stehen fest: Airlines, Hersteller, Zulieferer und Universitäten aus aller Welt. Am 2. April lockt die 3D-Trophäe

Insgesamt gingen 94 Shortlist-Bewerbungen für den Crystal Cabin Award, der Branchenpreis für Innovationen bei Flugzeugkabinen und Bordprodukten, ein. 24 Konzepte in acht Kategorien haben es ins Finale geschafft, eingereicht von Airlines, Herstellern, Zulieferern und Universitäten aus der ganzen Welt. Mit dabei ist u. a. ein Satellit für besonders schnelles Breitbandinternet über den Wolken und eine Smart Cabin von Boeing, die sich via Sprache steuern lassen soll. Am 2. April 2019 entscheidet sich in Hamburg, zeitgleich zur Weltleitmesse Aircraft Interiors Expo, wer sich einen der begehrten Branchenpreise für Innovationen bei Flugzeugkabinen und Bordprodukten sichern kann.

Satellit für schnelles Internet über den Wolken

Der vom Luftfahrtcluster Hamburg Aviation initiierte Crystal Cabin Award prämiert innovative Ideen in acht Kategorien: ‘Kabinenkonzepte’, ‘Kabinensysteme’, ‘Bordunterhaltung und Konnektivität’, ‘Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit und Umwelt’, ‘Materialien & Komponenten’, ‘Passagierkomfort-Hardware’, ‘Universität’ sowie ‘Visionäre Konzepte’. In der Kategorie ‘Grünere Kabine, Gesundheit, Sicherheit & Umwelt’ wird Panasonic mit dem Luftfiltersystem Nanoean antreten. Dieses soll penetrante Gerüche, z. B. nach dem Essen, dem Kabinenbereich entziehen und die Raumluft verbessern. Der Low-Earth Orbit Satellit Leo von Global Eagle schwebt in vergleichsweise niedriger Höhe im All und soll seine ebenfalls fliegenden Empfänger mit extra schnellem Breitbandinternet versorgen – und hat es damit als Finalist in die Kategorie ‘Bordunterhaltung und Konnektivität’ geschafft.

Smart Cabin mit Sprachsteuerung und App für die Bordverpflegung

Mitfinalist Boeing nimmt sich die Neugestaltung der Kabine vor, passend zur Kategorie ‘Visionäre Konzepte’. Ähnlich wie in einem Smart Home sollen sich in der Smart Cabin sämtliche Komponenten digital verwalten und per Sprachbefehl steuern lassen. Darüber hinaus erhalten Studierende aus aller Welt die Chance, sich mit ihren Ideen für das Fliegen von morgen zu bewerben. So hat ein Finalist der Unversität Cincinnati einen innovativen Ansatz für die Bordverpflegung entwickelt: Per SkyDining-App sollen Passagiere vorab via Smartphone ein Gericht aus einem der Flughafenrestaurants am Abflugort bestellen.

Um mit einer der 3D-gedruckten Trophäen ausgezeichnet zu werden, müssen die 24 Finalisten ihre Ideen vor der 27-köpfigen internationalen Experten-Jury präsentieren. Die Sieger werden im Rahmen der weltweiten Leitmesse für Flugzeugkabinen Aircraft Interiors Expo (2. bis 4. April in Hamburg) im Börsensaal der Handelskammer am 2. April gekürt.
js/sb/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-aviation.de
www.crystal-cabin-award.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.