Titel Luftfahrt
Montage der Fluggastbruecken - © Michael Penner

Gate Delivery: Snacks und Getränke direkt ans Gate

Hamburg Airport bietet als erster deutscher Flughafen Gate Delivery-Service an. Bauarbeiten am Vorfeld kommen voran

Am Hamburg Airport schreitet die fünfte Bauphase der Grunderneuerung des Vorfeldes 1 bei laufendem Flugbetrieb voran. In den vergangenen Tagen hat der Flughafen mit der Montage der Fluggastbrücken im aktuellen Bauabschnitt begonnen – diese sollen voraussichtlich bis zu den Sommerferien wieder einsatzbereit sein. Die Erneuerung der rund 330.000 Quadratmeter großen Vorfeld-Fläche ist notwendig, da die Nutzbarkeit der 40 bis 60 Jahre alten Betonflächen auf absehbare Zeit aufgebraucht sein wird. Insgesamt investiert der Hamburger Flughafen bis 2020 rund 120 Millionen Euro in die Grundinstandsetzung des kompletten Hauptvorfeldes.

Gate Delivery: Snacks und Getränke direkt ans Gate

Interessante Neuerung für Fluggäste: Als erster deutscher Verkehrsflughafen bietet Hamburg Airport in einer Testphase den neuen Service Gate Delivery an: Per Online-Bestellung können sich die Passagiere Snacks und Getränke direkt an ihr Abfluggate liefern lassen. Der Test des Angebots läuft zunächst bis Mitte Juli.

„Gate Delivery stellt eine innovative Ergänzung unseres digitalen Serviceangebots dar“, sagt Lutz Deubel, Leiter Center Management am Hamburg Airport. „Der Service bietet unseren Passagieren viele Vorteile – von ersparter Wartezeit am Gate bis hin zu entfallenden Wegzeiten in den Terminals. Dadurch ist auch die Zielgruppe von Gate Delivery vielfältig: Vom Geschäftsreisenden mit wenig Zeit bis hin zur in den Urlaub fliegenden Familie, die ihre Zeit lieber am Gate mit Blick aufs Vorfeld genießen möchte.”
js/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de/fluggastbruecken
www.hamburg-airport.de/gatedelivery

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.