Titel Luftfahrt
A350 ILA 2018 © Airbus - Schwarzbild Medienproduktion - Max Thum

Aircraft Interiors Expo 2019 zeigt Trends im Flugzeug

Hamburg öffnet seine Tore für die Weltleitmesse rund um Flugzeugkabinen, Passagierkomfort und Bordprodukte

Am heutigen Dienstag (2. April 2019) beginnt die weltweit führende Messe für Flugzeugkabinen, die Aircraft Interiors Expo (AIX) 2019, in den Hamburger Messehallen. Vom 2. bis zum 4. April werden zahlreiche Airline-Manager, Hersteller und Zulieferer aus aller Welt erwartet, die an über 500 Ständen u. a. die neuesten Trends bei Flugzeugsitzen und im Inflight-Entertainment entdecken und diskutieren werden. Auch viele Hamburger Aussteller, darunter Airbus, Lufthansa Technik und das Startup Jetlite, präsentieren sich. Die AIX findet bereits zum 20. Mal in den Messehallen statt und hat sich zu einer stetig wachsenden Größe im Messekalender der Hansestadt entwickelt.

Hamburg mit starker Präsenz auf Ausstellerseite

Der Luftverkehr wächst weltweit rasant: mehr als 120.000 Flüge mit über 10 Millionen Passagieren starten bereits heute täglich rund um den Globus. Das Ambiente und die Services an Bord werden dadurch immer mehr zum Aushängeschild für Airlines: So präsentiert der in Hamburg tätige Zulieferer Diehl Aviation einen antibakteriellen Filter für den Lavatory-Bereich, der mithilfe von UV-Licht das Wasser aus dem Hahn bedenklos trinkbar macht. Weitere Innovationen reichen von optimalen Jetlite-Beleuchtungsszenarien für die Kabine, die den Jetlag reduzieren sollen über beheizte Böden bis hin zur multikulturelle Bordtoilette. Erstmals präsentiert wird die mit dem Crystal Cabin Award 2018 ausgezeichnete Printed Electrics Technologie von dem Airbus Partner Altran, bei der elektronische Leitungen für die Kabine live gedruckt werden.

Luftfahrtstandort Hamburg

Hamburg gilt mit rund 40.000 Arbeitnehmern in der Luftfahrt als drittgrößter ziviler Luftfahrtstandort der Welt. „Jedes sechste Passagierflugzeug weltweit wird in Hamburg endmontiert und ausgeliefert”, erklärt Dr. Peter Tschentscher. So unterstreiche die Aircraft Interiors Expo, dass Hamburg im Bereich der Kabinenentwicklung ein bedeutendes Zentrum geworden ist: „Dazu hat das Customer Definition Center bei Airbus beigetragen, in dem sich die Fluggesellschaften Kabinen individuell und mit modernsten Techniken zusammenstellen können. Aber auch das ZAL Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung trägt mit innovativen Entwicklungen dazu bei, die Kabinen und die damit verbundene Technik stetig zu optimieren”, so Tschentscher weiter.

Crystal Cabin Award kürt innovative Konzepte

Am Abend des 2. April kürt eine internationale Expertenjury in der Handelskammer Hamburg die Vorreiter für Innovationen – mit dem Crystal Cabin Award. Der vom Luftfahrtcluster Hamburg Aviation initiierte Preis soll innovative Ideen in acht Kategorien auszeichnen. Unter den 24 Finalisten sind u. a. ein Satellit für besonders schnelles Breitbandinternet über den Wolken und eine Smart Cabin von Boeing, die sich via Sprache steuern lassen soll.

In der Crystal Cabin Award Galerie auf der Expo (Halle B4, 1. OG) informiert eine Ausstellung während der Messe über alle Finalisten. Dort stellen alle Sieger ihre Innovationen am Mittwoch (3. April) noch einmal persönlich vor.
cf/sb

Quelle und Informationen:
www.hamburg-aviation.de
www.aircraftinteriorsexpo.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.