CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
UK Roadshow in Koop. mit München © Hamburg Tourismus GmbH

Was Hamburg und München gemein haben…

…beide Städte warten mit ausgezeichneter Meetingqualität für die internationale MICE-Branche auf. Die Vorzüge der beiden Top-Destinationen haben die beiden örtlichen Convention Bureaus während einer gemeinsamen Roadshow in England unter Beweis gestellt.

Es war ein vielversprechendes Duett: Vom 12. bis 15. November waren das Hamburg Convention Bureau und das München Convention Bureau gemeinsam in England, um für ihre Städte als Meetingdestination zu werben. An vier Tagen standen zahlreiche Kundentermine auf dem Plan: In Manchester, den Midlands und London wurde Station gemacht, um in insgesamt 15 Terminen Agenturen, Corporate- und Verbandskunden von München und Hamburg zu überzeugen. Zusätzlich wurden in Manchester und London Abendveranstaltungen durchgeführt, die den Einblick in die beiden Städte nochmals nachhaltig vertiefen konnten und bei denen der Kontakt zu den Gästen intensiviert wurde.

Aber warum gehen Hamburg und München gemeinsam auf Tour? Die Vorteile der Kooperation zwischen Hamburg und München liegen auf der Hand: Eine gemeinsame Roadshow hat einen starken Mehrwert für die Kunden in England, da diese während eines Termins direkt mit zwei attraktiven Tagungs- und Kongressdestinationen in Kontakt kommen. Durch das Kennenlernen einer norddeutschen und einer süddeutschen Stadt bekommen die Teilnehmer darüber hinaus einen guten Überblick über die Vielseitigkeit und den Facettenreichtum Deutschlands.

Für das Hamburg Convention Bureau stellt sich die Zusammenarbeit mit dem München Convention Bureau als eine besondere Liaison dar. Florian Gerdes, Marktverantwortlicher für den UK-Markt im HCB erklärt: „Wir haben die UK-Roadshow mit dem München CVB bereits zum dritten Mal gemacht und haben an den Erfolg der letzten Jahre angeknüpft. Mit diesem Duett konnten wir den Kunden ein breiteres Portfolio anbieten und damit Ihr Interesse an Deutschland in Gänze und an unseren Städten im Besonderen steigern. Die Nachfrage seitens der Kunden in England war großartig und auch die Rückmeldungen waren sehr positiv – schon das zeigt, dass wir mit dieser Herangehensweise einer gemeinsamen Vermarktung in einem unserer wichtigsten Quellmärkte in die richtige Richtung steuern.“

Das Konzept der Veranstaltung sah es auch vor, die Kunden Hamburg und München mit allen Sinnen erleben zu lassen – und das passend zur Jahreszeit. Die 55 geladenen Planer – darunter Fachleute von CL Venues, Activate Events, der Alzheimer’s Society und der Association Resources Company – konnten beide Städte durch riechen, fühlen, sehen, hören und schmecken entdecken. Dazu gehörten die Verkostung kandierter Weihnachtsmandeln, der Duft von schwarzem Pfeffer aus der Hamburger Speicherstadt und das Kennenlernen der Klänge des Hafens der Hansestadt. Im Anschluss wurde es noch einmal aktiv: Bei einer “German Christmas Gingerbread Challenge” wurden die Teilnehmer in Teams aufgeteilt und waren gefordert, das am besten dekorierte deutsche Lebkuchenhaus zu kreieren. Dies stieß auf große Begeisterung. Amanda Strevens, Projektmanagerin bei Activate Events, sagte: “Die Convention Bureaus von Hamburg und München präsentierten ihre verschiedenen attraktiven Aspekte auf frische und faszinierende Weise bei der Weihnachts-Veranstaltung 2019 zum Thema Lebkuchen. Nämlich mit unseren Sinnen! Durch Verkosten, Riechen, Hören, Fühlen und Sehen verschiedener Aspekte jeder dieser deutschen Städte wurden wir magisch zu diesen aufregenden Zielen transportiert! Indem sie ihr Angebot auf unterhaltsame Weise präsentierten, war es sehr inspirierend! Hamburg ist aus eigener Erfahrung ein großartiger Ort für Meetings, Incentives und Events. Das Hamburg Convention Bureau ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Finale des Lebkuchenhauses, das bei dieser Veranstaltung stattfand, spiegelte sicherlich die Kreativität und Teamfähigkeit der Eventprofis wider!”

Ebenso begeistert zeigte sich Silke Klassen, Trainingsmanagerin der World Nuclear University: “Dieses Ereignis hat die beiden Städte und ihre unverwechselbaren festlichen Traditionen wirklich zum Leben erweckt. Ich kenne jetzt die vielen Möglichkeiten, eine Veranstaltung an diesen beiden großartigen Orten durchzuführen.”

Auch Stephanie Kröter, Marketing Manager Conventions des München Convention Bureaus, sieht das Konzept als erfolgreich an: „München und Hamburg sind zwei sehr spannende Städte in Deutschland, die sowohl touristisch als auch im Bereich des Tagungs- und Kongresstourismus vieles zu bieten haben. Dass die Städte sonst recht unterschiedlich sind, macht es eben nicht nur für uns spannend – auch unsere Kunden bekommen ganz neue Einblicke in unsere Destinationen und in unser Land. Die strategische Zusammenarbeit mit Hamburg stellt für uns eine große Bereicherung für die in England geplanten Aktivitäten dar.“

Als Partner waren für München die Ruby Hotels und Weichlein Tours + Incentives dabei, aus Hamburg sind das Scandic Hamburg Emporio und das Grand Elysée Hamburg mitgereist.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.