CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
 Rotary International Convention 2019 in Hamburg © Sarah Bischoff

Rotary-Weltkongress lockt 26.000 Teilnehmer nach Hamburg

Größter Kongress in der Geschichte der Hamburger Messe. Mit Holger Knaack übernimmt erstmals ein Deutscher das Amt des Präsidenten von Rotary International

5 Tage, mehr als 26.000 Teilnehmer aus 170 Ländern, 35 Keynotes, 98 Breakout Sessions und über 200 humanitäre Projekte. Am vergangenen Mittwoch (5. Juni 2019) ging der Jahreskongress der Serviceorganisation Rotary in Hamburg zu Ende – mit einer Rekordbilanz. Demnach gilt die Rotary International Convention, die vom 1. bis zum 5. Juni in den Hamburger Messehallen stattfand, als größter Kongress, den die Hamburger Messe jemals organisiert hat. Im Zuge dessen wurde bekanntgegeben, dass im Jahr 2020/21 mit Holger Knaack erstmals ein Deutscher das Amt des Präsidenten von Rotary International übernehmen wird. Die weltweite Gemeinschaft zählt mehr als 1,2 Millionen ehrenamtliche Mitglieder. Knaack stammt aus der Metropolregion Hamburg.

Holger Knaack, designierter RI-Präsident
Holger Knaack, RI-Präsident 2020/21 © Sarah Bischoff

Wichtigstes Projekt: Polio besiegen

Die 110. Jahreskongress von Rotary wurde am 2. Juni mit einer Fahnenpräsentation der 200 Länder und Regionen, in denen Rotary präsent ist, offiziell eröffnet. „Der Dienst an anderen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Mission, sei es durch die Pläne und Aktivitäten einzelner Clubs, die Schwerpunktbereiche von Rotary oder die transformative Unterstützung unserer Stiftung, der Rotary Foundation“, sagte Barry Rassin, Präsident von Rotary International in seiner Begrüßung. Dabei sei nach wie vor das dringendste Ziel, die Welt von der Kinderlähmung zu befreien, so Rassin weiter. Nach eigener Angabe konnten die Partner der Global Polio Eradication Initiative, der Rotary angehört, seit Gründung der Initiative vor über 30 Jahren die Anzahl der Kinderlähmungsfälle um 99,9 Prozent senken. Zu den Gastrednern gehörten u. a. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher und Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Hamburg Messe Dreh- und Angelpunkt der Rotary Weltkonferenz

Den jeweiligen Auftakt für die weiteren Tage der Rotary International Convention bildeten General Sessions zu den Themen Führung und Integrität, Service sowie Vielfalt und Fellowship, gefolgt von zahlreichen Keynote und Breakout Sessions. Im sogenannten Haus der Freundschaft informierten rund 200 Stände über die humanitären Projekte der Rotary Clubs weltweit. Am Mittwochabend endete die Convention mit einer Abschlussveranstaltung, im Rahmen dessen u. a. das Hamburger Gastgeberkomitee geehrt wurde. Der Kongress wurde seit 2015 maßgeblich von Rotary International, mit Hauptsitz in Chicago, in Zusammenarbeit mit der Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) organisiert. Das Gastgeberkomitee, bestehend aus lokalen Rotariern und Mitgliedern von Rotaract (Jugendorganisation von Rotary), plante das Rahmenprogramm. Zu diesem gehörten beispielsweise einen Begrüßungsabend in der Handelskammer und zwei Konzerte des Rotary Orchesters in der Elbphilharmonie, erzählt Andreas von Möller, Co-Chairman des Gastgeberkomitees.

Rotary International Convention 2019 in Hamburg
Hamburg Messe © Sarah Bischoff

Mytaxi spendet 70.000 Euro

In Kooperation mit dem Hamburger Unternehmen Mytaxi konnte während des Kongresses eine Spende in der Höhe von 70.000 Euro gesammelt werden, die durch Fahrten zur und von der Hamburg Messe generiert wurden. Das Geld soll in ausgewählte Projekte deutscher Rotary Clubs fließen. Insgesamt soll die Convention mehr als 24 Millionen Euro an Tourismuseinnahmen generiert haben, so Rotary International. Die nächste Weltkonferenz der Rotarier ist im Juni 2020 auf Hawaii (Honolulu) geplant.
sb/kk

Quelle und weitere Informationen
www.rotary.org
www.riconvention.org
www.ric2019.rotary.de
www.hamburg-messe.de
www.hamburg-convention.com

Rotary

Rotary International ist eine weltweite Gemeinschaft engagierter Frauen und Männer – mit rund 1,2 Millionen Mitgliedern in mehr als 35.000 Rotary Clubs in über 200 Ländern und Regionen. Damit vereint die Service-Organisation Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, Kulturen und Berufen, die ihre Fähigkeiten in ehrenamtlicher Arbeit einsetzen, um ihr Motto ‚Service Above Self’ (zu dt. ‚selbstloses Dienen‘) zu verwirklichen. Im Rahmen dessen machen sich die Mitglieder der Rotary Clubs für eine Welt ohne Polio stark, und wollen zur Völkerverständigung sowie Frieden beitragen.
www.rotary.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.