CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© Hamburg Convention Bureau GmbH - Timo Sommer

In London: Musik, Kulinarik, Kunst und Kultur aus Hamburg

Umfrageergebnisse belegen die Begeisterung der Londoner - 17.000 Besucher allein an den beiden öffentlichen Eventtagen

Vom 30. August bis zum 2. September brachte das Hamburg Convention Bureau Musik, Kulinarik, Kunst und Kultur aus Hamburg in die britische Hauptstadt. Hinter dem Spektakel steht die Live-Kommunikations-Serie „Hamburg on Tour“. Mit dem diesjährigen Event HAMBURG FESTIVAL zeigte Hamburg zusammen mit vielen Partnern aus der Hansestadt – darunter beispielsweise der FC St. Pauli, das Wacken Open Air, Eve Champagne oder das Chocoversum – hautnah und authentisch, wie Hamburg pulsiert, schmeckt und lebt. Das Konzept von Hamburg on Tour beruht darauf, dass die Partner aus Hamburg die Londonerinnen und Londoner auf authentische und hanseatische Weise repräsentieren.

Die Hansestadt hat viel zu bieten

Bereits zum zweiten Mal zog es Hamburg für ein paar Tage nach London, um mit „Hamburg on Tour“ zu zeigen, wie liebens- und lebenswert die Hansestadt ist. Das Konzept des Live-Kommunikationsevents bietet dafür die idealen Rahmenbedingungen. Für zwei Tage hatte das Hamburg Convention Bureau ein öffentliches und kostenloses HAMBURG FESTIVAL im Boiler House im Trendstadtteil Shoreditch auf die Beine gestellt, bei dem die Event-Partner die Londoner in Schwingung brachten.

Zweite Bürgermeisterin vor Ort

Auch in diesem Jahr reiste Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung, Katharina Fegebank, mit nach London, um vor Ort Hamburg zu präsentieren und die guten Kontakte auszubauen: „Politisch stehen uns keine einfachen Zeiten bevor, aber die Freundschaft zwischen Hamburg und London ist eine jahrhundertealte, gute Tradition – sie wird den Brexit überdauern, da bin ich mir sicher.”

Umfrage: Partner zu 100 Prozent zufrieden

Das Event war wieder überaus erfolgreich, die Umfrageergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: So liegt die Partnerzufriedenheit bei 100 Prozent. Alle Partner waren mit der eigenen Einbindung zufrieden. Der Auftritt in London umfasste vier Eventtage (Business Day, Media Day und die zwei öffentlichen Eventtage des HAMBURG FESTIVAL). Allein der Business Day (30.08.) hatte mehr als 200 Teilnehmer bei den fünf verschiedenen Formaten sowie bei der Hamburg Networking Reception. Auch der neu installierte Media Day (31.08.) mit drei Presseevents war ebenfalls ein großes Plus. Insgesamt kamen mehr als 100 Medienvertreter an dem Tag.

Zum HAMBURG FESTIVAL kamen mehr als 17.000 begeisterte Besucher (Vorjahr 11.000). Die Umfrage zeigte: 98 Prozent der Besucher gefällt das Event – und
95,5 Prozent der Besucher gaben an, dass sie das Event dazu angeregt habe, Hamburg zu besuchen.

Persönliches Erleben weiter wichtig

Michael Otremba, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureaus und der Hamburg Marketing GmbH ist überzeugt von dem Eventkonzept: „Heutzutage spielen sich große Teile des Lebens und der sozialen Interaktion in der virtuellen Welt ab. Das persönliche Erleben ist aber nach wie vor ein wichtiger Faktor, den wir bei Hamburg on Tour nutzen möchten.”

Plattform für Dialog und Austausch

Im Vorfeld des öffentlichen Teils setzte Hamburg on Tour auch einen Fokus auf die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Beziehungen zu London. Das Event fungierte stärker denn je als Plattform für Dialog und Austausch, um die Städte näher zusammen zu bringen. Bereits am Donnerstag startete eine Networking Reception, die diverse, von den Holdingunternehmen der Hamburg Marketing GmbH und weiteren Partnern initiierte, Business- und Presseveranstaltungen beinhaltete. Die Themen unter anderem: MICE, Travel, Digital, Mobilität und Start-Ups.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.