CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
UniHH © Universität Hamburg

Internationale Konferenz an der Universität Hamburg

Die European Conference on Educational Research (ECER) zieht Teilnehmer aus 79 Ländern in die Hansestadt

Wie muss Bildung in Zeiten der Ungewissheit aussehen? Unter dieser Leitfrage kommen 3.000 Teilnehmer aus 79 Ländern auf der European Conference on Educational Research (ECER) vom 3. bis 6. September in der Hansestadt zusammen. Die Universität Hamburg ist in ihrem Jubiläumsjahr Gastgeber der größten europäischen Konferenz für Erziehungs- und Bildungswissenschaft.

Globales Hochschulsystem fördern

„Man darf die Entwicklung eines Welthochschulsystems nicht dem Zufall überlassen“, so Universitätspräsident Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Lenzen. In mitten neuer Herausforderungen wie dem schwindenden sozialen Zusammenhalt, betont er die Bedeutung eines neuen globalen Hochschulsystems. Der Kongress bietet in Vorträgen, Präsentationen und Workshops die Gelegenheit zur Diskussion und Vernetzung. Zudem werden sechs internationale Keynote-Speaker den Diskurs aufgreifen, darunter der Hamburger Universitätspräsident Lenzen.

Going Green

Eine Besonderheit stellt das diesjährige Motto ‚Going Green‘ dar. Dies sieht eine systematisch nachhaltige Veranstaltungsorganisation der ECER vor: So erhalten die Teilnehmenden zum Beispiel wiederverwendbare Kaffeebecher und ein HVV-Ticket für die Veranstaltungstage. Zudem wird weitestgehend auf Plastikverpackungen und Einweggeschirr verzichtet und vegane Essensoptionen sowie frisches Obst aus dem Alten Land werden angeboten.
cf/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.uni-hamburg.de
www.eera-ecer.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.