CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Hamburg Hannover Messe © Hamburg Invest / Stefan Groenveld

Innovatives Hamburg präsentiert sich auf Hannover Messe

Gemeinschaftsstand präsentiert die Zukunftsmetropole. Zweite Bürgermeisterin und Wirtschaftssenator stellen Hamburger Innovations-Leuchttürme vor

Die Industrie verändert sich – schnell und radikal. Themen wie Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen gewinnen innerhalb der vernetzten Industrie weiter an Bedeutung. Unter dem Leitthema „Industrial Intelligence“ stellt die Hannover Messe 2019 diese Entwicklung vom 1. bis 5. April ins Zentrum. Der Blick richtet sich dabei auch auf die Rolle des Menschen: Er ist es, der weiterhin die entscheidenden Impulse in der Fabrik der Zukunft gibt. Mit einem Gemeinschaftsstand wird Hamburg unter dem Leitthema FUTURE HAMBURG die innovative Elbmetropole repräsentieren. Partnerland in diesem Jahr ist Schweden.

Weltleitmesse der Industrie – Metropolregion wieder dabei

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ bildet sie die Digitalisierung der Produktion und Energiesysteme ab. Unter FUTURE HAMBURG präsentieren sich in der Halle 2 „Research & Technology“ am Stand B 08 nicht nur etablierte wissenschaftliche Institute, Universitäten und Technologietransfereinrichtungen sondern in diesem Jahr auch verstärkt Startups. So ist unter anderen das Startup Economic Al dabei. Es bietet forschungsbasierte, modernste statistische und ökonometrische Methoden zur Analyse von Datensätzen basierend auf Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz.

Innovations-Leuchttürme aus Hamburg

Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann werden am ersten Messetag den Hamburg Stand gemeinsam eröffnen und Hamburger Innovations-Leuchttürme präsentieren. Die Bedeutung von Innovationsparks als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wird von einem international besetzten Podium am Abend des zweiten Messetags diskutiert.

Neben dem Hamburger Gemeinschaftsstand gibt es auf der Hannover Messe weitere Aussteller aus der Metropolregion Hamburg in den jeweiligen Industriehallen. Bieglo, Data Lighthouse, Dermalog, Net AG System, Panasonic Deutschland, Smart Light Solutions GmbH oder TÜV Nord sind nur einige von ihnen.

Weltkonzerne und Startups

Erwartet werden 6.500 Unternehmen aus 75 Ländern. Weltkonzerne, Mittelständler und Startups präsentieren ihre Komponenten, Prozess- und Systemlösungen für die Industrieproduktion und Energieversorgung der Zukunft. Aus den Bereichen der Automation, Robotik, Industriesoftware, Antriebs- und Fluidtechnik, Energietechnologien, Zulieferung sowie Forschung und Entwicklung sind alle führenden Unternehmen vertreten.

„Die Hannover Messe ist die weltweit einzige Plattform, auf der die Komponenten und Systeme des Maschinen- und Anlagenbaus sowie der Elektrotechnik mit den digitalen Technologien von Software und IT-Unternehmen verschmelzen“, sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. „Mit 5G, Artificial Intelligence, Virtual Reality, Security und vielem mehr stehen in diesem Jahr zahlreiche spannende Themen für die Digitalisierung der Industrie auf dem Programm. Wir freuen uns über die starke Aussteller-Präsenz aus der Hansestadt.“

Wissenschaft- und Technologie-Transfer im Fokus

Die Zukunft eines Standorts liegt in Forschung und Innovation. Hamburg verfügt in dieser Hinsicht über eine gute Infrastruktur mit internationalen Key-Playern aus Wissenschaft und Wirtschaft. Sie bieten Wissenschaftlern, Gründern sowie jungen und etablierten Unternehmen die nötigen Voraussetzungen für Austausch, Vernetzung und Transfer. Gemeinsam stellen sie sich auf dem Hamburger Gemeinschaftsstand vor. Unter anderem präsentiert sich in Hannover die Science City Bahrenfeld erstmals einem Fachpublikum.

Dr. Rolf Strittmatter, Geschäftsführer von Hamburg Invest: „Die Hannover Messe ist der wichtigste Marktplatz für die Industrie weltweit. Hier geht es nicht nur um den Vertrieb von Produkten, sondern auch um die internationale Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien. Deshalb ist es wichtig auch in diesem Jahr wieder in Hannover präsent zu sein.“
ak/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-invest.com
Hamburg: Tor zur Welt der Innovationen:
www.future.hamburg

Partner des Gemeinschaftsstandes:

Deutsches Elektronen-Synchroton DESY
www.desy.de
Economic Al
www.economicai.com
European XFEL
www.xfel.eu
FreeFreeze
www.freefreeze.de
Funk Gruppe GmbH
www.funk-gruppe.com
Hamburg Innovation GmbH
www.hamburginnovation.de
Hamburg Invest
www.hamburg-invest.com
HAW
www.haw-hamburg.de
NautilusLog GmbH
www.nautiluslog.com
Quix GmbH
www.quix.de
SpiceVR
www.spicevr.com
Tenzir GmbH
www.tenzir.com
Universität Hamburg
www.uni-hamburg.de
Viper Development UG
www.viperdev.io

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.