CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Hamburg Motor Classics in Startposition - © ©Hamburg Messe und Congress_Stephan Wallocha.

Hamburg Motor Classics in Startposition

Das Messegelände im Zeichen von ausgewählten Old- und Youngtimern

Vom Audi quattro über den Porsche 911 bis zum Youngtimer-Mercedes: Das Messegelände verwandelt sich vom 19. bis 21. Oktober bereits zum zweiten Mal in ein Eldorado für Oldie-Liebhaber. Highlights sind mitunter die Sonderschau „Historischer Motorsport“, ein Einsteiger-Forum und der Träume wagen Cup, für den sich etwa 60 Oldtimer auf eine 150 Kilometer lange Reise durch Hamburg und Schleswig-Holstein begeben.

Sonderschau: Historischer Motorsport

So erwartet die Besucher in insgesamt vier Hallen der Hamburg Messe beispielsweise Tourenwagen aus den Siebzigerjahren von Alfa Romeo, BMW, Ford, Opel, Mercedes und anderen namhaften Herstellern. Mit von der Partie sind außerdem drei historische Rennwagen aus dem Automuseum Prototyp, wie der Petermax Müller Weltrekordwagen (Baujahr 1949), mit dem 1950 vier Rennfahrer mehr als 90 Stunden am Stück über eine Hochgeschwindigkeitsstrecke bei Paris fuhren und sich damit 22 nationale sowie acht Weltrekorde sicherten. Der Träume wagen Cup beginnt am 20. Oktober um 9:30 Uhr auf dem Vorplatz des Hamburger Messegeländes.

Automuseum Prototyp als Botschafter

Darüber hinaus werden auf der Oltimermesse prominente Motorsportler ebenso erwartet wie Händler und Spezialisten für historische Automobilraritäten. Besucher, die mit ihrem eigenen Klassiker anreisen, können auf einem Oldtimer-Parkplatz auf dem Messegelände parken und so aktiv Teil der Ausstellung werden. Träger der Veranstaltung ist der ADAC Hansa e. V., das Automuseum Prototyp unterstützt als Botschafter.
sb

Quelle und weitere Informationen
www.hamburg-motor-classics.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.