CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Stadtrad Hafencity - © www.mediaserver.hamburg.de / Roberto Kai Hegeler

Firmen treten für Klima und saubere Luft in die Pedale

Bei der Aktion Stadtradeln sollen Unternehmen und Mitarbeiter gemeinsam in die Pedale treten und Fahrradkilometer für den Klimaschutz sammeln

Erstmals ist Hamburg in diesem Jahr bei der internationalen Aktion Stadtradeln dabei. Die Aktion, ausgerichtet vom Klima-Bündnis, läuft in der Hansestadt vom 28. Mai bis zum 17. Juni. Ziel ist es, das eigene Auto stehen zu lassen und für die täglichen Wege möglichst ausschließlich das Fahrrad zu nutzen. Stadtradeln ist ein Baustein der Initiative Move Hamburg, die möglichst viele Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Mitmachen motivieren will. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Hamburg erstmalig dabei

Radfahren wird in Hamburg immer beliebter, nicht nur in der Freizeit, sondern auch auf dem Weg zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte. Davon profitieren nicht nur die Menschen in der Hansestadt, sondern auch Unternehmen, denn ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind nachweislich gesünder und höher motiviert. Auch Kosten durch Krankheit, Zeitverlust im Stau oder Parkplatzgebühren könnten so eingespart werden. Ein positiver Imagegewinn kann außerdem ein Nebeneffekt sein.

Hamburg möchte mehr Menschen zum Umstieg auf klimafreundliche und abgasfreie Verkehrsmittel bewegen. Deswegen wurde in diesem Jahr die internationale Kampagne Stadtradeln auch in die Elbmetropole geholt, um einen aktiven Beitrag zu Klimaschutz und Luftgüte zu leisten.

Entlastung für Straßen und Umwelt

„Hamburg macht erstmals beim Stadtradeln mit. Das ist eine gute Sache, denn jeder Kilometer, der mit dem Rad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, entlastet unsere Straßen und die Umwelt. Die Aktion ist ein ganz konkreter Beitrag gegen schmutzige Abgase und für den Klimaschutz in unserer Stadt. Ich kann nur jeden dazu ermuntern, jetzt den Schwung des Frühjahrs zu nutzen und sich gleich für die Aktion anzumelden“, sagte Senator Jens Kerstan.

Drei Wochen lang – vom 28. Mai bis zum 17. Juni – werden die gefahrenen Fahrradkilometer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt und am Ende die besten Teams und erfolgreichsten Radlerinnen und Radler Hamburgs ermittelt. Die Siegerehrung ist für den Sommer 2018 geplant. Teams können sich ab sofort für Hamburg anmelden.
js

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.hamburg.de/move
www.stadtradeln.de
www.klimabuendnis.org

Über Move

Stadtradeln ist ein Baustein der Initiative Move Hamburg, mit der die Behörde für Umwelt und Energie die Hamburger Wirtschaft bei der Umsetzung innovativer, umweltfreundlicher Mobilitätskonzepte unterstützt.
www.hamburg.de/move

Über Stadtradeln

Im Mittelpunkt des Stadtradelns steht der Teamgeist, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit. Schon zwei Personen können sich als Team anmelden. Alternativ können einzelne Radlerinnen und Radler dem „Offenen Team“ beitreten, das es in jeder Kommune gibt. Die gefahrenen Kilometer werden gezählt und am Ende die besten Teams und erfolgreichsten Radlerinnen und Radler Hamburgs ermittelt. Die Siegerehrung ist für den Sommer 2018 geplant. Stadtradeln wurde 2011 von der EU mit dem “Sustainable Energy Europe Award” sowie 2015 mit dem “National Energy Globe Award Germany” ausgezeichnet.
www.stadtradeln.de/hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.