Hamburg News / Handel & Finanzen: Der Hamburger Innenstadtbereich ist. u.a. durch vielfältigtste Shoppingmöglichkeiten geprägt. Zudem haben sich z.Bsp. auch Banken, Handelsunternehmen und die Hamburger Börse in dem Kernbereich der Stadt angesiedelt.
Olympus Campus © Senatskanzlei Hamburg/Zech Group

Richtfest am Olympus Campus

Es soll eines der größten und modernsten Bürogebäude Hamburgs werden. Bekenntnis des Weltkonzerns zum Standort

In der City Süd entsteht mit dem Olympus Campus eines der größten und modernsten Bürogebäude Hamburgs. Am Freitag (15.11.2019) wurde im Beisein von Hamburgs Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher das Richtfest für das Großprojekt gefeiert. Der Rohbau des Gebäudekomplexes ist somit fertiggestellt. Nach derzeitiger Planung soll der Olympus Campus in Hammerbrook bis Ende 2020 fertig sein.

Langfristiger Hauptmieter Weltkonzern Olympus

Nach dem Rückbau des ehemaligen Bestandsgebäudes und dem Ausheben der Baugrube mit 14 Metern Tiefe wurde nach der Grundsteinlegung am 22. Juni 2018 mit dem Bau begonnen. Die Flächen, die in der City Süd entstehen, sind bereits langfristig an zwei Mieter vergeben. Den Großteil des Gebäudes wird der japanische Weltkonzern Olympus nutzen. Seit 1963 ist das Technikunternehmen am Standort Hamburg aktiv und bekenne sich mit dem langfristigen Mietvertrag klar zum Standort Hamburg-Hammerbrook. Bei der Suche nach einem geeigneten Standort unterstützte Hamburg Invest.

Von hier leitet Olympus seine Geschäfte für den Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika. “Olympus ist ein innovatives Unternehmen der Gesundheitswirtschaft in Hamburg und ein wertvoller Partner für Forschung und Entwicklung. Als aktives Mitglied im Cluster Life Sciences Nord ist das Unternehmen ein wichtiger strategischer Kooperationspartner für die Stadt“, sagte Tschentscher. Der zweite langfristige Mieter im Olympus Campus ist der Büro- und Co-Working-Flächen-Anbieter Design Offices, der damit seinen dritten Standort in Hamburg eröffnen wird.

Großprojekt Olympus Campus

Der Olympus Campus wurde auf einer Grundstücksfläche von 8.642 m² mit drei Untergeschossen mit 24.000 m² Nutzfläche gebaut. In der dreigeschossigen Tiefgarage sind 515 PKW-Stellplätze mit 50 Elektro-Stellplätzen und Fahrradabstellmöglichkeiten geplant. Insgesamt entstehen Mietflächen von rund 50.000 m². Bauherr und gleichzeitig verantwortlich für die Realisierung des Olympus Campus ist die Projektgesellschaft Campus Properties 1 GmbH & Co. KG, deren Gesellschafter Olympus und die Zech Group sind. Auch das Projektteam setzt sich aus Olympus-Mitarbeitern und Projektentwicklern der Zech Group zusammen. Das Hamburger Architekturbüro gmp von Gerkan, Marg und Partner haben den Olympus Campus entworfen.
js/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.konii.de
www.olympus.de
www.designoffices.de
www.zech-group.com
www.gmp-architekten.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.